Startseite  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz
 
Link verschicken   Drucken
 

Spatenstich für Wohnpark „Am Mägdegrund“

Stadt Querfurt, den 11.01.2018

Am 19. Dezember, nach über drei Jahren Vorbereitungszeit, wurde durch einen offiziellen Spatenstich mit der Erschließung des Wohnparks „Am Mägdegrund“ begonnen. Die 12.000 m² große Wohnbaufläche wurde bereits im Jahr 2008 auf einer Zwangsversteigerung durch die Wohnungsbau-Genossenschaft Querfurt e.G. (WBG) erworben. 2014 begannen die Planungen für die Neubaumaßnahmen und die damit verbundene Änderung des vorhandenen Bebauungsplanes. Am 12. Mai 2015 wurde durch den Querfurter Stadtrat der Aufstellungsbeschluss für die 1. Änderung des Bebauungsplanes gefasst und das Stadtplanungsbüro Helk mit den Planungsleistungen beauftragt. Auf Grund von Auflagen des Umweltamtes des Landkreises musste im Jahr 2016 eine Potentialabschätzung zur naturschutzfachgerechten Überprüfung des Baugebietes vorgenommen werden. „Durch dieses Gutachten verzögerte sich die weitere Realisierung um ca. sechs Monate. Als Maßnahmen zum Schutz der Natur und Landschaft entstehen auf diesem Baugebiet dafür nun ein Zauneidechsen-Habitat sowie eine Strauch-Baumhecke, die speziell an die Bedürfnisse des Neuntöters sowie der Sperbergrasmücke (Singvogelarten) angepasst wird,“ erfuhren die zahlreichen Anwesenden beim ersten Spatenstich von Jörg Rolle, dem Vorsitzenden der Wohnungsbau-Genossenschaft.

Bürgermeister Andreas Nette unterstrich, dass die WBG durch dieses Projekt sowohl den Bedürfnissen des demografischen Wandels durch altengerechte Wohnungen gerecht wird als auch der Nachfrage nach Eigenheimstandorten. Außerdem freute er sich, dass auch die stadteigene Fernwärmegesellschaft in das Projekt durch die Möglichkeit der Anbindung des Wohnparks an das Wärmenetz einbezogen ist.

 

Der Satzungsbeschluss für das Wohngebiet erfolgte am 29. Juni 2017 durch den Stadtrat. Nach der Genehmigung durch den Landkreis, der Veröffentlichung der 1. Änderung des Bebauungsplanes und eines Vertragsabschlusses zwischen Wohnungsbau-Genossenschaft und Stadt Querfurt, konnten die Erschließungsarbeiten im Dezember endlich beginnen.

Es ist geplant, dass diese Arbeiten, die ca. 400.000 € betragen und in Kooperation mit dem Abwasserbetrieb der Stadt Querfurt sowie weiteren Versorgungsträgern erfolgen, bis Mai diesen Jahres abgeschlossen sein sollen. Danach ist durch die Genossenschaft der Neubau eines dreigeschossigen Wohnhauses mit 15 Wohneinheiten geplant. Bei den Wohneinheiten handelt es sich um altersgerechte Zweiraumwohnungen mit jeweils 50-60 m² Wohnfläche und barrierefreiem Zugang. 2,2 Mio. € hat die Wohnungsbau-Genossenschaft für den Bau dieses Gebäudes geplant.

Weiterhin entstehen in dem Wohnpark auch sieben Eigenheimbauflächen mit jeweils 550 m² Grundstücksfläche, die teilerschlossen an Bauinteressenten veräußert werden.

 
Veranstaltungen
 
Fotos