Startseite  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz
 
Link verschicken   Drucken
 

Stadt Querfurt – Abwasserbetrieb

Merseburger Str. 113
06268 Querfurt

Telefon (034771) 739950
Telefax (034771) 739953
Mobiltelefon (0170) 8059528

Aufgabenbereich:
Mit seiner Gründung am 01.01.2000 übernahm der Abwasserbetrieb der Stadt Querfurt die Aufgaben der technischen und kaufmännischen Betriebsführung im Bereich der Abwasserentsorgung für das Einzugsgebiet der Stadt Querfurt sowie der Ortsteile Gatterstädt und Lodersleben.

Abwasserableitung:
Das Kanalnetz der Stadt Querfurt ist überwiegend als Mischsystem ausgeführt, d. h. Schmutz- und Regenwasser werden gemeinsam in einem Kanal geführt. Dazu gehören eine Reihe von (neu gebauten) Überlauf- und Speicherbauwerken (Regenüberlaufbecken), um bei Starkregen eine Entlastung gering verschmutzten Regenwassers in die Querne zu ermöglichen. Bereits seit dem Jahr 2000 erfolgt der ständige Ausbau des Abwasserkanalnetzes der Stadt Querfurt gemäß dem geltenden Abwasserbeseitigungskonzept. Im Jahr 2011 wurde der schrittweise Aufbau/Ausbau des Abwassernetzes im Ortsteil Lodersleben als Trennsystem begonnen und im Jahr 2014 abgeschlossen. Der Netzausbau im Ortsteil Gatterstädt begann im Jahr 2014 mit Bau der Überleitung von Lodersleben nach Gatterstädt.

Abwasserbehandlung:
Bis zum Jahr 2005 erfolgte die Abwasserbehandlung für das Stadtgebiet Querfurt auf dem eigenen Kläranlagengelände in Querfurt. Die Abwasserbehandlung bestand aber lediglich aus einer mechanischen Reinigung, mit einer relativ geringen Reinigungswirkung. Im Jahr 2003 wurde deshalb mit dem Bau einer Abwasserdruckleitung zur Überleitung der anfallenden Abwässer zur Kläranlage Karsdorf begonnen. Die Verwirklichung dieses Projektes umfasste den Bau einer neuen mechanischen Vorreinigung des Abwassers auf dem Betriebsgelände des Abwasserbetriebes in Querfurt sowie eines Leitungssystems von ca. 20 km Länge mit 4 Hauptpumpwerken, welches von Querfurt nach Obhausen über Nemsdorf,  Barnstädt und  Steigra zur Kläranlage Karsdorf führt. Somit wird die derzeitige und zukünftige Abwasserentsorgung von rund 11.300 Einwohnern und Einwohnergleichwerten (Industrie und Gewerbe) aus dem Stadtgebiet Querfurt sowie von ca. 4.200 Einwohnern und Einwohnergleichwerten aus dem Einzugsgebiet des Trinkwasser- und Abwasserbetriebes Weida-Land AöR gesichert. Diese Investition wurde vom Land Sachsen-Anhalt sowie durch Mittel der Europäischen Union mit einer Förderung  in Höhe von 80 Prozent kofinanziert.

Beiträge und Gebühren:
Im Rahmen der kaufmännischen Betriebsführung erfolgt durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Abwasserbetriebes der Stadt Querfurt die Berechnung und Erhebung der Abwassergebühren gemäß der Vorgaben des Kommunalabgabengesetzes des Landes Sachsen-Anhalt. Die derzeitigen Gebührensätze betragen:
 
Grundgebühr 11 € / WE / Monat
Mengengebühr Teilanschluss 1,51 € / m³
(Einleitung von KKA vorgereinigtem Abwasser)  
Mengengebühr Vollanschluss 3,47 € / m³

Service:
Um die sichere Abwasserentsorgung zu gewährleisten, erfolgt eine ständige Wartung und Kontrolle der technischen Anlagen zur Abwasserableitung und -behandlung. Durch die Einrichtung eines Fernwirksystems ist die permanente Überwachung der Funktionstüchtigkeit aller Abwasseranlagen gesichert.

Für den Havariefall steht ständig ein Bereitschaftsdienst zur Verfügung:
Ruf-Nummer: 0170/8059528.

Darüber hinaus können die Mitarbeiter des Abwasserbetriebes von den Bürgern im Rahmen der Sprechzeiten konsultiert werden:
Dienstag     von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Donnerstag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Die aktuellen Abwassersatzungen finden Sie in unserem Downloadbereich unter Leben in Querfurt.

Fotos
 
Wetter