Startseite  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz
 
Link verschicken   Drucken
 

Da passt schon eine Menge Wasser durch

Stadt Querfurt

Neue Versorgungsleitung wird ab Ortsausgang Querfurt gebaut / MIDEWA investiert

Die MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland mbH hat die ersten sichtbaren Arbeiten für die neue Transportleitung ab dem Ortsausgang Querfurt getan. „Wir sind mittendrin und verlegen gerade die Rohrleitungen“, informiert Frank Scheiner, Leiter Vertrieb in der der Niederlassung Mansfelder Land – Querfurter Platte. Rund 800 Meter sind geplant.

Die Leitung ist schon allein wegen ihrer Dimensionierung etwas Besonderes: DN 300 – das sind 300 Millimeter Durchmesser; „da passt schon eine Menge Wasser durch“, versichert Scheiner. Und sie ist für die zuverlässige Trinkwasserversorgung der Kunden in Richtung Obhausen, Schafstädt, Bad Lauchstädt, sogar bis vor die Tore der Dom- und Hochschulstadt Merseburg, von immenser Bedeutung.

Auf sechs Metern Breite wurde der Rohrgraben ausgehoben, der Mutterboden im Bereich neben der Trasse zwischengelagert. „Bei den Tiefbauarbeiten“, schildert Scheiner, „bereitete uns der doch sehr hohe Grundwasserspiegel einige Sorgen.“ Damit sei ein Verbau des Rohrgrabens unbedingt erforderlich, „die Sicherheit unserer Leute geht vor und muss gewährleistet sein“, betont Scheiner. Der zwölf Meter lange Verbau wird im Baustellenbereich nun Stück für Stück weiter geschoben – so, wie die MIDEWA-Mitarbeiter mit dem Verlegen der Leitungen in etwa 1,40 Meter Tiefe voran kommen; der Verbau wandert also mit.

Die rund 40 Jahre alte Leitung zeigte in diesem Bereich nach Aussage Scheiners „deutliche Spuren von Lochfraß“, begünstigt durch die Beschaffenheit des Bodens. Die Materialermüdung habe die Investition in diesem Bereich erforderlich gemacht. „Wir verlegen jetzt eine duktile Graugussleitung, die gewissen Bewegungen des Erdreiches folgt und außerdem zum Schutz in eine Zementmörtelmischung eingebettet ist“, informiert Scheiner.

Die Versorgung der Kunden mit Trinkwasser ist weiterhin gewährleistet, da der neue Abschnitt parallel zur alten Trasse gebaut wird.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Da passt schon eine Menge Wasser durch

sags uns einfach

Veranstaltungen
 
Fotos
 
Filmburg Querfurt

Filmburg Querfurt

 
Städtischer Weinberg

Weinberg "St. Bruno"

 
Stadtbad

Stadtbad

 
Saale-Unstrut-Tourismus

Saale-Unstrut-Tourismus