Startseite  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ein Spielplatz für Spielberg!

Stadt Querfurt

Begonnen hat alles mit der Frage des kleinen Julien an Ortsbürgermeister Thomas Schubert: „Warum hat Spielberg eigentlich keinen Spielplatz, wenn doch Spiel im Ortsnamen vorkommt?“

Mit dieser Frage wandte sich der Ortsbürgermeister an den Stadtbürgermeister und beide waren sich einig, dass diese Frage berechtigt ist. So wandte sich Bürgermeister Andreas Nette an die Saalesparkasse, die bereits verschiedene Spielplatzprojekte, wie den Spielplatz am Kirchplan und die Spielplätze in Ziegelroda und Landgrafroda, unterstützt hat.

Dank der Spende der Saalesparkasse und vieler Einwohner kann heute der Spielplatz Spielberg in Anwesenheit des Bürgermeisters Andreas Nette, des Vorstandes der Saalesparkasse, Dr. Jürgen Fox, sowie des Ortsbürgermeisters Thomas Schubert, der Öffentlichkeit übergeben werden.

Mehr als 6.000 € wurden für die Anschaffung der Spielgeräte verwendet.

Insgesamt unterhält die Stadt Querfurt aktuell auf ihrem Stadtgebiet 16 kommunale Spielplätze und ist entsprechend für deren Pflege und Instandhaltung ebenso verantwortlich wie für die gefahrenfreie Nutzung. Hierfür werden alle Spielplätze jährlich vom TÜV überprüft.

Allein im Jahr 2021 wurden so rund 13.000 Euro für die Instandhaltung der Spielplätze aufgewendet. Dabei handelt es sich meist um Materialkosten. Der Personalaufwand des Bauhofes ist in dieser Summe nicht eingepreist.

Für die Zukunft gibt es bereits neue Projekte. So wird die Saalesparkasse die Errichtung eines Spielplatzes in Oberschmon mitfinanzieren. Denn auch Oberschmon besitzt bislang keinen Spielplatz, ist aber der Ortsteil mit den meisten Kindern, die einen solchen nutzen würden. Geplant ist der Aufbau der Spielgeräte bis zum Herbst.

Bürgermeister Andreas Nette: „Die Saalesparkasse hat mehr als 20.000,00 € in den letzten Jahren für Spielplätze in Querfurt und den Ortsteilen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.“

Aufgrund der strengen Haushaltskonsolidierung konnte die Stadt im Haushalt 2022 erstmals seit 10 Jahren selbst wieder Geld für Spielplätze einstellen. Insgesamt 20.000 € mit denen Ersatzbeschaffungen für die Spielplätze in der Friedensstraße und auf dem Kirchplan in Querfurt getätigt wurden. Des Weiteren wird damit die Initiative des Feuerwehrvereins Niederschmon für eine neue Spielkombination im Ort unterstützt.

Zu den weiteren Projekten zählt ein Spielplatz auf dem Bäckerplatz, der im Rahmen der Umgestaltung des Freimarktes vorgesehen ist sowie ein Burgspielplatz, der unter Beteiligung der Öffentlichkeit am neuen Eingangstor der Stadt, im Umfeld des neuen Busbahnhofes und neuen innerstädtischen Parkplatzes an der Friedhofspromenade, entstehen soll.

Abschließend sagte Bürgermeister Andreas Nette: „Ich danke allen, die uns beim Projekt Spielplatz für Spielberg geholfen und unterstützt haben. Es hat sich wieder einmal gezeigt, was machbar ist, wenn man gemeinsam agiert. Stadt, Wirtschaft und Ehrenamt haben an einem Strang gezogen.“

 

 

 

Bild zur Meldung: v.l.n.r. Bürgermeister Andreas Nette, Vorstand der Saalesparkasse Dr. Jürgen Vox, Ortsbürgermeister Thomas Schubert und Julien

Fotoserien


Ein Spielplatz für Spielberg (14. 07. 2022)

Urheberrecht:

Stadt Querfurt

sags uns einfach

Fotos
 
Wetter
 
Filmburg Querfurt

Filmburg Querfurt

 
Städtischer Weinberg

Weinberg "St. Bruno"

 
Stadtbad Querfurt

Stadtbad

 
Saale-Unstrut-Tourismus

Saale-Unstrut-Tourismus