Startseite  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz
 
034771-6010
Link verschicken   Drucken
 

Ein guter Tag für Gatterstädt

Am 4. November begannen mit einem symbolischen Spatenstich im Ortsteil Gatterstädt die Bauarbeiten für den dritten Bauabschnitt (Mühlenstraße und Allstedter Straße) der abwasserseitigen Erschließung.

Wie schon bei den vorausgegangenen Bauabschnitten handelt es sich auch hier wieder um ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Querfurt gemeinsam mit dem Stadt Querfurt – Abwasserbetrieb, der MIDEWA und dem Landkreis.

Der finanzielle Umfang der Erschließung der Mühlenstraße wird sich auf rund 180.000 Euro belaufen. Die Firma Konetzny aus Barnstädt führt diese Arbeiten aus.

Für die Arbeiten an der Allstedter Straße ist die Firma Heitkamp aus Teutschenthal verantwortlich. Die Bausumme dieser Maßnahme einschließlich der Anteile des Landkreises und der MIDEWA belaufen sich auf rund 430.000 Euro.

Insgesamt hat der Stadt Querfurt – Abwasserbetrieb als Hauptträger der Baulast beim Ausbau des Schmutz- und Regenwasserkanals in Gatterstädt bereits 1,6 Mio. Euro verbaut.

Doch auch mit dem dritten Bauabschnitt sind die abwasserseitigen Erschließungsmaßnahmen in Gatterstädt noch nicht beendet. So soll ab Mitte 2020 die Osterhäuser Straße ertüchtigt werden. In einer gemeinsamen Maßnahme mit der MITNETZ, die die Erdkabel und der MIDEWA, die die Wasserleitungen erneuert, wird die Stadt Querfurt im Anschluss in die Gehwege, die Fahrbahn und die Straßenbeleuchtung investieren.

„Bis dahin erwarten wir auch eine verlässliche Aussage des Landes, wie es mit dem Thema Straßenausbaubeiträge weitergehen soll“, machte Bürgermeister Andreas Nette in seiner Rede zum Spatenstich deutlich.

Spatenstich zum 3. Bauabschnitt in Gatterstädt

Im Anschluss an die Osterhäuser Straße soll ab 2021 in gleicher Weise die Loderslebener Straße erneuert werden, bevor die verbleibenden Bereiche (Siedlerstraße, Rädchenweg, Feldstraße und Dreiackerweg) erschlossen werden. Nach heutiger Planung kann mit einer vollständigen abwasserseitigen Erschließung des Ortsteiles Gatterstädt bis Ende 2025 gerechnet werden.

„Die abwasserseitige Erschließung Gatterstädts in Verbindung mit den weiteren Ertüchtigungen der Infrastruktur ist das umfänglichste Investitionsvorhaben der Stadt Querfurt in den letzten Jahren in den Ortsteilen und auch in der mittelfristigen Zukunft. Man kann also sagen: Es ist ein guter Tag für Gatterstädt“, so der Bürgermeister zum Abschluss seiner Rede.

 

 

Foto: 3. BA Gatterstädt

sags uns einfach

Fotos
 
Filmburg Querfurt

Filmburg Querfurt

 
Städtischer Weinberg

Weinberg "St. Bruno"

 
Stadtbad

Stadtbad

 
Saale-Unstrut-Tourismus

Saale-Unstrut-Tourismus