Startseite  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Warum trinken Sie Leitungswasser?

MIDEWA-Mitmachaktion zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung / Einsendungen vom 20. bis 28. November 2021 / Ziel: Plastikmüll reduzieren

 

Als "leitungswasserfreundliches Unternehmen" geht die MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland mbH mit gutem Beispiel voran - und lobt zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung eine Mitmachaktion aus.

 

"Wer das Wasser aus dem Hahn trinkt, leistet in der Regel unbewusst einen wichtigen Beitrag zum Schutz von Ressourcen: Es wird Müll vermieden und damit die Umwelt geschützt", erläutert Yvonne Schneider, Mitarbeiterin in der Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit im Unternehmen.

 

Die jüngste Kundenbefragung hatte ergeben, dass bereits fast zwei Drittel der befragten Kunden Leitungswasser bevorzugt. Auch für viele Beschäftigte der MIDEWA, sagt Yvonne Schneider, sei es vollkommen normal, Trinkwasser unter anderem in Beratungen als Durstlöscher zu nutzen. Das und viele andere Aspekte sind für den Verein "a tip: tap" Anlass gewesen, die MIDEWA als erstes Unternehmen in Sachsen-Anhalt offiziell als leitungswasserfreundlich zu ehren. Damit verbunden die Verpflichtung, auch weiterhin Plastikmüll zu vermeiden.

 

Mit einer Mitmachaktion in der Europäischen Woche der Abfallvermeidung, die am 20. November beginnt, will die MIDEWA ihre Kunden für das Thema sensibilisieren und fragt: "Warum trinken Sie Leitungswasser?" Und: "Was tun Sie im Alltag um Plastikmüll möglichst nicht zu nutzen?" Wer sich beteiligen will, schreibt einfach bis zum 28. November 2021 eine E-Mail an und kann sich über eine MIDEWA-Trinkflasche freuen.

 

Jeder, der mitmacht, bekommt ein Päckchen mit einer wiederbefüllbaren MIDEWA-Trinkflasche, die vor allem unterwegs hilft, das Aufkommen an Plastikmüll zu vermeiden, betont Yvonne Schneider: "Einfach zu Hause oder an einem der zahlreichen MIDEWA-Trinkbrunnen auffüllen und den Durst löschen." Wichtig: Adresse nicht vergessen. Und: "Keine Sorge: Niemand muss einen Roman schreiben", betont die MIDEWA-Mitarbeiterin, die auch im Privaten versucht, bewusst Ressourcen zu schonen, "wir freuen uns, mit unseren Kunden darüber ins Gespräch zu kommen und sind gespannt auf die Rückmeldungen."

 

 

Bild zur Meldung: MIDEWA

sags uns einfach

Veranstaltungen
 
Fotos
 
Wetter
 
Filmburg Querfurt

Filmburg Querfurt

 
Städtischer Weinberg

Weinberg "St. Bruno"

 
Stadtbad

Stadtbad

 
Saale-Unstrut-Tourismus

Saale-Unstrut-Tourismus