Startseite  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz
 
Link verschicken   Drucken
 

Querfurter Land

Querfurt besitzt 14 Ortsteile. Sie liegen eingebettet in einem reizvollen Naturraum, der durch den Ziegelrodaer Forst mit seinen bedeutenden Eichen- und Buchenbeständen bestimmt wird. Die sanft hügelige Landschaft bietet ideale Bedingungen zum Wandern oder Radfahren innerhalb einer der ältesten Kulturlandschaften Deutschlands. Regionale und überregionale Radwege führen durch das Querfurter Land. Erwähnenswert ist der Himmelsscheibenradweg, der das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle an der Saale als Aufbewahrungsort der Himmelsscheibe von Nebra und den Mittelberg als deren Fundort miteinander verbindet. Der Dolmenweg führt von Querfurt über Langeneichstädt, vorbei am Geiseltalsee bei Mücheln, hin zum Sonnenobservatorium in Goseck. Einmalig ist der Geo- Trail von der Burg Querfurt zur Arche Nebra – eine Herausforderung für Biker.
Alte Dorfkirchen, Schlösser und Gutshäuser künden von der Geschichtsträchtigkeit der Region. Aber auch  zahlreiche Bodendenkmäler wie Hügelgräber oder mittelalterliche Burgwüstungen haben sich erhalten.

 

Hierbei besonders interessant ist der Mittelberg mit seinem Aussichtsturm als Fundort der Himmelsscheibe von Nebra. Aber auch für den Naturliebhaber gibt es viel zu entdecken. An dieser Stelle ist insbesondere das Märzenbechertal im Ziegelrodaer Forst zu nennen, welches vor allem zur Blüte dieser seltenen Pflanzen einen einmaligen Anblick bietet und immer einen Besuch wert ist. Eine Wanderung zu den Orchideen der Schmoner Hänge oder den Adonisröschen des Galgenberges zwischen Querfurt und Lodersleben ist ebenfalls empfehlenswert. Als regionales Naherholungsgebiet ist das Hermannseck mit seiner Waldgaststätte, Campingplatz und Bungalowsiedlung zu nennen.

Ob zu Fuß oder mit dem Zweirad – gehen Sie auf Entdeckungsreise!

sags uns einfach

Veranstaltungen
 
Fotos
 
Filmburg Querfurt

Filmburg Querfurt

 
Städtischer Weinberg

Weinberg "St. Bruno"

 
Stadtbad

Stadtbad

 
Saale-Unstrut-Tourismus

Saale-Unstrut-Tourismus