Startseite  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz
 
Link verschicken   Drucken
 

Infrastruktur

 

Die ehemalige Kreisstadt besitzt über ihre Ortsumgehung seit Ende 2008 einen direkten Anschluss an die Autobahn A 38 und damit sehr gute Verbindungen zu den Nord-Süd-Tangenten A 9 sowie zur A 71. Mit den Bundesstraßen B 180 und B 250, die durch die Stadt führen, und dem Flugplatz Allstedt, der für Geschäftsflugzeuge genutzt werden kann, ist Querfurt der bedeutende Verkehrsknotenpunkt im westlichen Saalekreis zur Grenze an das Bundesland Thüringen. Damit sind sehr gute Möglichkeiten vorhanden, bestehende Gewerbeflächen zu nutzen oder sich über in Planung befindliche Gewerbegebiete für zukünftige Geschäftsansiedlungen zu informieren. Die Eigenheimstandorte, das sanierte Wohngebiet und die attraktive Altstadt ergänzen die Möglichkeit, in Querfurt wirtschaftliche und private Heimat zu finden.

 

Hier sind einige Stichpunkte zur Infrastruktur in Querfurt:

  • Buslinienknoten
  • hochentwickelte landwirtschaftliche Produktionsbetriebe, da Stadt und Umland gute Böden besitzt (AZ 85)
  • Kraftfutterwerk und Saatzuchtbetrieb mit überregionaler Bedeutung
  • mehrere Betriebe des Bauhaupt- und Baunebengewerbes
  • Betonbauteilewerk und Frischbetonwerk
  • Baustoffhandel und -produktion
  • Elektronikproduktion
  • Softwareunternehmen
  • Kreishandwerkerschaft
  • Dienstleistungsgewerbe
  • Carl-von-Basedow Klinikum
  • Bildungsinstitute für Aus- und Weiterbildung, Umschulung
  • Kfz-Handel und -Service (freier- und Marken-Betriebe)
  • mehrere große Parkplätze
  • Hotels, Pensionen und Privatunterkünfte sowie zahlreiche Gastronomie
  • mehrere Banken
  • zwei Tankstellen
  • Arbeitsamt
  • Poststelle
  • Einkaufzentrum im Sondergebiet an der B 180
  • Sitz mehrerer Krankenkassen
  • modernes Freibad mit Erlebnisbereich und Solarheizung
  • Mehrzweckhalle für Sport- und Kulturveranstaltungen
Fotos