Startseite  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz
 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Saale-Beratungsmobil 60+

Für ältere Menschen im Saalekreis, die eine Beratung suchen, ist es mitunter schwer, diese auch ihrem Anliegen entsprechend zu finden. So gibt es oft Fragen beim Ausfüllen von Anträgen und zur Kranken-/Pflegeversicherung, Grundsicherung, zum Wohngeld, zur Vorsorgevollmacht und Patientenvorsorge, um nur einige Beispiele zu nennen. Aber auch die Alltagsbewältigung, der Umgang mit persönlichen Schwierigkeiten, machen mitunter mutlos und man fühlt sich allein gelassen und einsam.


Für Ältere, noch Beschäftigte, die aktuell durch Ausschluss vom Arbeitsmarkt betroffen oder bedroht sind, aber durchaus noch arbeiten wollen, ist es oft schwer, einen passenden Job zu finden bzw. mit der ungewohnten Lebenssituation umzugehen.

 

Dazu kommen zum Teil noch ungünstige Verkehrsanbindungen oder Einschränkungen der Mobilität, z.B. durch Krankheit oder andere wichtige Gründe.

 

Zur Bewältigung dieser Probleme der Altersgruppe, gibt es jetzt Unterstützung durch das Projekt „Saale-Beratungsmobil 60+“, das im Rahmen des Programms „Stärkung der Teilhabe älter Menschen- gegen Einsamkeit und soziale Isolation“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF-Plus) bis 30.09.2027 gefördert wird.

 

Ziele des Projektes sind die Vorbeugung und Bekämpfung ungewollter Vereinsamung und sozialer Isolation, die Stärkung der finanziellen Absicherung im Alter und die Förderung der kommunalen Teilhabe für ältere Menschen in ihrem Wohnumfeld.

 

Durch diese Förderung ist es künftig möglich, dass die Mitarbeiterinnen des Saale-Beratungsmobils 60+ direkt vor Ort kommen, um Ratsuchenden zu helfen. Zusätzlich zu vereinbarten persönlichen Terminen finden regelmäßige Touren statt. In Querfurt ist das Saale-Beratungsmobil 60+ jeden 3. Dienstag im Monat im Foyer des Rathauses zu finden. Dort kann unkompliziert Kontakt zu den Beraterinnen aufgenommen werden.


Aber nicht nur „mobil“ können Beratungsangebote wahrgenommen werden, sondern auch in der extra zu diesem Zweck eingerichteten Beratungsstelle in Merseburg. Die Beratungsstelle ist Montag und Mittwoch von 9:00 bis 15:00 Uhr geöffnet bei der Works gemeinnütziges Bildungswerk g GmbH, Siegfried-Berger- Str-3a.

 

Zusätzlich wird jeden Dienstag ein Hilfetelefon in der Zeit von 8:00 bis 12:00 Uhr unter der Telefonnummer: 03461- 288 56 78 angeboten.


Willkommen sind ebenfalls noch Freiwillige, die das Projekt stärken können. Eine „Altersgrenze“ gibt es nicht, wichtig ist allein das Engagement!

 

Kontakt:

Saale-Beratungsmobil 60+

WORKS gGmbH gemeinnütziges Bildungswerk

Niederlassung Merseburg

Siegfried-Berger-Straße 3 a

06217 Merseburg

 

Tel.:  03461- 288 56 78

E-Mail:  

Internet: www.works-bildungswerk.de

 

sags uns einfach

Veranstaltungen
 
Fotos
 
Wetter
 
Filmburg Querfurt

Filmburg Querfurt

 
Städtischer Weinberg

Weinberg "St. Bruno"

 
Stadtbad Querfurt

Stadtbad

 
Saale-Unstrut-Tourismus

Saale-Unstrut-Tourismus