Startseite  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Dr. Heinrich Ernest Schmid 1834 - 1926

Im Jahr 1834 wurde Heinrich Ernest Schmid als Sohn des Herausgebers  des Querfurter Kreisblattes in Querfurt  geboren. Mit gerade 19 Jahren ging er in die Vereinigten Staaten. Vermutlich hat die Zeit der Repressalien im konservativen Preußen den Sohn eines Zeitungsherausgebers besonders geprägt und so waren es sicherlich die Ideen von Freiheit und Selbstverwirklichung, die ihn in die USA zogen. Da ihm klar war, dass eine wesentliche Voraussetzung für den persönlichen Erfolg Bildung darstellt, studierte er an den Universitäten von Virginia und Pennsylvania und wurde Arzt.


Schnell hatte er die Gelegenheit sein Wissen während der Gelbfieberepidemie anzuwenden und machte sich so einen Namen. Als erster westlicher Arzt kam er 1859 nach Nagasaki in Japan, wo er das dortige Krankenhaus leitete und sein Wissen an seine dortigen Schüler weitergab. Auf dem britischen Flaggschiff Acteaon, welches die Küsten Südostasien erkundete, war er als Übersetzer und Schiffsarzt tätig.

 

 

Gedenktafel an Schmids Geburtshaus
Gratulationsschreiben des Bürgermeisters an das White Plains Hospital

Als er 1863 nach White Plains im Bundesstaat New York kam, war er ein angesehener Arzt und Chirurg. Sein Rat war landesweit gefragt. So gründete Dr. Heinrich Ernest Schmid 1893 das White Plains Hospital, dessen Direktor er bis zu seinem Tod im Jahr 1926 blieb.


Zur 125-Jahr-Feier bat die Leitung des Krankenhauses den Querfurter Bürgermeister um ein Grußwort für die Festschrift.


Das Geburtshaus von Heinrich Ernest Schmid befindet sich am Freimarkt 10-12. Dort wurde im Jahr 2019, im Beisein seiner Nachkommen, eine Gedenktafel angebracht.

 

sags uns einfach

Fotos
 
Wetter
 
Filmburg Querfurt

Filmburg Querfurt

 
Städtischer Weinberg

Weinberg "St. Bruno"

 
Stadtbad

Stadtbad

 
Saale-Unstrut-Tourismus

Saale-Unstrut-Tourismus