Startseite  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz
 
Link verschicken   Drucken
 

Stadt Querfurt

www.querfurt.de


Veranstaltungen


23.03.​2019
09:00 Uhr
Forstralley der Jugendfeuerwehren
Teamgeist und Fachwissen müssen die Mannschaften der Jugendfeuerwehren im Brandabschnitt II ... [mehr]
 
30.03.​2019
19:00 Uhr
Tanz in den Frühling
Tanz in den Frühling 9. Frühlingsball mit Querfurt Bigband und Kaesslight Am ... [mehr]
 
31.03.​2019
15:00 Uhr
Ökumenischer Kreuzweg der Jugend
Jugendliche sind eingeladen zum Kreuzweg von Querfurt nach Lodersleben: PDF laden [mehr]
 
06.04.​2019
10:00 Uhr
Familiensportfest in Lodersleben
Der Loderslebener Sportverein lädt alle Familien ein: PDF laden [mehr]
 
14.04.​2019
13:30 Uhr
Wandergottesdienst
am Palmsonntag PDF laden [mehr]
 
19.04.​2019
10:00 Uhr
2. Geiseltaler Anradeln
Anradeln am Geiseltalsee für die ganze Familie... PDF laden [mehr]
 
20.04.​2019
19:00 Uhr
Osterfeuer in Niederschmon
Am 20.04.2019 ist Osterfeuer in Niederschmon Eierfärben und Eier suchen mit den ... [mehr]
 
30.04.​2019
20:00 Uhr
Tanz in den Mai in Niederschmon
Wann: 30.04. zum 01.05.2019 Wo: Festhalle der Firma Zirngibl Beginn: 20,00 Uhr Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt! Feuerwehrverein Niederschmon e. V. Der Vorsitzende Manuel Beier [mehr]
 
01.05.​2019
10:00 Uhr
Wir sind Querfurt
Großes Bürgerfest in der Querfurter Innenstadt Nach einem Gottesdienst um 10 Uhr auf dem ... [mehr]
 
18.05.​2019
14:00 Uhr
2. Querfurter Weinbergfest
Nach dem großen Erfolg des ersten Querfurter Weinbergfestes wird es eine Fortsetzung geben. ... [mehr]
 
26.07.​2019 bis
28.07.​2019
55. Heimatfest in Ziegelroda
Freitag ab 20 Uhr Disco mit DJ Manuel und Bauer Heiko Samstag 13 Uhr Umzug mit allen ... [mehr]
 
07.09.​2019
85. Jahre Feuerwehr Ziegelroda
In Kürze erfahren Sie mehr... [mehr]
 
21.09.​2019
09:30 Uhr
23. Querfurter Bauernmarkt
Bauernmarkt, Weindorf und Klosterstraßenfest – ein Wochenende voller Lebensfreude in ... [mehr]
 
19.10.​2019
17:00 Uhr
Oktoberfest in Ziegelroda
DJ Manuel mit Spiel und Vielem mehr [mehr]
 

Fotoalben



Gastroangebote


30.04.​2019 bis
30.04.​2019
20:00 Uhr
Wann: 30.04. zum 01.05.2019 Wo: Festhalle der Firma Zirngibl Beginn: 20,00 Uhr Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt! Feuerwehrverein Niederschmon e. V. Der Vorsitzende Manuel Beier [mehr]
 
01.05.​2019 bis
01.05.​2019
10:00 Uhr
Großes Bürgerfest in der Querfurter Innenstadt Nach einem Gottesdienst um 10 Uhr auf dem ... [mehr]
 
18.05.​2019 bis
18.05.​2019
14:00 Uhr
Nach dem großen Erfolg des ersten Querfurter Weinbergfestes wird es eine Fortsetzung geben. ... [mehr]
 
26.07.​2019 bis
28.07.​2019
Freitag ab 20 Uhr Disco mit DJ Manuel und Bauer Heiko Samstag 13 Uhr Umzug mit allen ... [mehr]
 
07.09.​2019 bis
07.09.​2019
In Kürze erfahren Sie mehr... [mehr]
 
21.09.​2019 bis
21.09.​2019
09:30 Uhr
Bauernmarkt, Weindorf und Klosterstraßenfest – ein Wochenende voller Lebensfreude in ... [mehr]
 
19.10.​2019 bis
19.10.​2019
17:00 Uhr
DJ Manuel mit Spiel und Vielem mehr [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Straßensperrungen im Stadtgebiet

Derzeit gesperrt:

 

Vollsperrung Braunsberg (ab 25.03.)

Arbeiten an Gehweganlagen

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

 

Vollsperrung der K 2271 Ortslage Lodersleben

Brückenbauarbeiten

 

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

 

Vollsperrung Freimarkt

von der Einmündung Merseburger Straße bis nach der Zufahrt Poststraße
Straßenbau- und Kanalbauarbeiten
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
 
Parkplatz vor dem Burggelände
(2 Parkstellflächen für Behinderte sind nutzbar, der Fußgängerverkehr sowie die Zufahrt sind möglich)

Foto zur Meldung: Straßensperrungen im Stadtgebiet
Foto: Gesperrte Straßen Quelle: pixabay

Bewerbung um europäische LEADER-Fördermittel ist vom 01.05.2019 bis zum 01.07.2019 möglich!

LEADER ist ein Programm der Europäischen Union und des Landes Sachsen-Anhalt für die Entwicklung im ländlichen Raum. Es ist ein Mitmachprogamm für die Menschen vor Ort und ermöglicht regionale Prozesse aktiv mitzugestalten, Strukturschwächen zu mildern und den Alltag attraktiver zu machen. Begleitet wird LEADER im Burgenlandkreis und dem südlichen Saalekreis von den Landkreisen, den zwei Lokalen Aktionsgruppen (LAGen) Naturpark Saale-Unstrut-Triasland mit der Vorsitzenden Manuela Hartung und Montanregion Sachsen-Anhalt Süd mit dem Vorsitzenden Andy Haugk, sowie deren LEADER-Management unter der Leitung von Steffi Einecke.

 

Derzeit werden durch drei Bewilligungsbehörden des Landes Sachsen-Anhalt (Landesverwaltungsamt, Investitionsbank, Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Süd) die 20 Projekte geprüft, welche im Frühjahr dieses Jahres durch Akteure aus den LEADER-Regionen Naturpark Saale-Unstrut-Triasland und Montanregion Sachsen-Anhalt Süd zur Prüfung der Förderfähigkeit eingereicht wurden. Alle vorhaben waren im Herbst 2018 von den Mitgliedern der beiden Lokalen Aktionsgruppen auf deren Prioritätenlisten gesetzt worden.

 

Auch in diesem Jahr können sich Vorhabenträger mit innovativen Projekten für eine Förderung im LEADER-Programm bewerben, wenn mindestens ein Handlungsfeld der Entwicklungsstrategie erfüllt ist. Außerdem muss das geplante Vorhaben mit den LEADER-relevanten Förderrichtlinien des Landes Sachsen-Anhalt übereinstimmen. Der Maßnahmenbeginn des Projektes darf erst nach Bewilligung durch das Amt erfolgen.

 

Die Förderung wird projektbezogen gewährt und als einmaliger Zuschuss anteilig an den Gesamtkosten nach der Realisierung des Projektes ausgezahlt (Erstattungsprinzip); d. h., die Projekte werden vom Träger vorfinanziert. Die Vorhaben werden in unterschiedlicher Höhe gefördert. Bei kommunalen oder Vereins-Projekten kann der Antragsteller eine Förderung von bis zu 80 Prozent erhalten. Private Antragsteller können eine Förderung von bis zu 50 Prozent erhalten.

 

Über die Jahre hinweg haben eine Vielzahl innovativer Projekte unsere Region touristisch gestärkt, aktuell sind z .B. zu nennen: der Ausbau und die Beschilderung der Rad- und Wanderwege in den einzelnen Verbandsgemeinden, Unterkünfte in Laucha, die Erweiterung einer touristischen Einrichtung in Eckartsberga, die Sanierung der Schlosskapelle in Droyßig, die Gestaltung des Aussichtspunktes Cecilie in Krumpa, eine Mühlensanierung zur Beherbergung von Gästen in Mücheln oder die Innensanierung der Haynsburg zur Nutzung als Museum. Im wirtschaftlichen Bereich wurden diverse Arbeitsplätze mit einer Anteilsfinanzierung unterstützt, so im Bereich Projektbegleitung sowie Heimat- und Traditionspflege. Als investive Maßnahmen sind z. B. die Außenanlagen einer Seniorenwohnanlage in Theissen, die Zufahrt zu einem Campingplatz in Granschütz und ein Aufzug im Ärztehaus Teuchern zu nennen. Die Sanierung von Dorfgemeinschaftshäusern, wie in Taucha und Wendelstein oder die Sanierung von Spielplätzen leisten ihren Beitrag zum aktiven Dorfleben. Verschiedene Kirchen und kirchliche Einrichtungen konnten mit Hilfe der LEADER-Förderung erhalten und saniert werden, so z. B. die Kirche Ostrau, die Kirche Profen sowie die Pfarrhäuser in Saubach und Balgstädt.

 

Planen Sie ein innovatives Projekt? Dann können Sie sich jederzeit mit dem LEADER-Management der LAGen Naturpark Saale-Unstrut-Triasland und Montanregion Sachsen-Anhalt Süd in Verbindung setzen. Wir beraten Sie gern hinsichtlich der Umsetzbarkeit Ihres Projektes. Wenn Sie Ihre Maßnahme im kommenden Jahr realisieren möchten, bewerben Sie sich mit einem Projektdatenbogen direkt bei uns. Diesen und weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.leader-saale-unstrut-elster.de unter der Rubrik Aktuelles. Wir freuen uns auf Sie.

Weiterhin erreichen Sie das LEADER-Management unter:

Finneplan Einecke

Ansprechpartner: Dipl.- Ing. (FH) Steffi Einecke und Antje Rockstroh

Tel. 03 44 65/ 23 99 87oder

per E-Mail: mail@finneplan-einecke.de.

Gerne erwarten wir Ihre Projekte. Sie sind herzlich eingeladen!

Foto zur Meldung: Bewerbung um europäische LEADER-Fördermittel ist vom 01.05.2019 bis zum 01.07.2019 möglich!
Foto: Lokale Aktionsgruppe Saale-Unstrut-Triasland

Brückenneubau L 172

Sehr geehrte Querfurterinnen, sehr geehrte Querfurter,

 

wie Sie sicher aus der Presse entnommen haben, plant die Landesstraßenbaubehörde den Neubau der Brücke über die stillgelegte Bahnstrecke auf der Landestraße L 172 zwischen Querfurt und Ziegelroda. Ein Vorhaben, welches lange überfällig und nur zu begrüßen ist.

Problematisch stellt sich allerdings die, für den Zeitraum der Baumaßnahme seitens des Landes vorgeschlagene, weiträumige Umleitungstrecke über Roßleben bzw. Allstedt dar, welche ab Mai für die Dauer der Arbeiten von fast ein Jahr, vor allem für Pendler und Unternehmer einen nicht zumutbaren Zustand darstellt. Lediglich Rettungsfahrzeuge und der Personennahverkehr sollen über den Feldweg Oberschmon – Bungalowsiedlung – Hermannseck umgeleitet werden.

Die Stadtverwaltung hat sich daher mit Schreiben vom 06.02.2019 an die zuständige Behörde gewandt, mit der Bitte, Alternativen zu der oben beschriebenen Umleitung zu finden. Zwischenzeitlich entstand in Ziegelroda eine Bürgerinitiative und hat bis zum 06.03.2019 2293 Unterschriften gesammelt und ist mit Schreiben vom 26.02.2019 an die politischen Entscheidungsträger, unter ihnen Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, herangetreten.

Am 27.02.2019 ging die Antwort der Landestraßenbaubehörde bei der Stadt Querfurt ein. Diese war leider wenig befriedigend. Ein Ersatzbrückenbau sei unwirtschaftlich und zöge, auch aufgrund von Grundstückfragen, ein längeres Planfeststellungsverfahren nach sich, welches das Vorhaben auf unbestimmte Zeit verzögern würde. Darüber hinaus wurde deutlich gemacht, dass es keinen Rechtsanspruch für etwa unzumutbare Längen von Umleitungstrecken gäbe.

Mit Schreiben vom gleichen Tag wandte sich der Bürgermeister mit eigenen Vorschlägen und der Bitte, diese zu prüfen, wiederholt an die Leiterin der Landestraßenbaubehörde und lud sie zu einem Vororttermin ein. Diese sehen vor:

  1. Ertüchtigung des besagten Feldweges durch Ausweichbuchten, um diesen zusätzlich für den PKW- Verkehr nutzen zu können.
  2. Prüfung der Möglichkeit der Nutzung des Waldweges zwischen Landgrafroda zur L 219 als zweites Ventil für den Pendlerverkehr.
  3. Prüfung der Einbeziehung der Bundeswehr durch Errichtung einer Pionierschnellbrücke über die L 172.

 

Die Landestraßenbaubehörde hat mit Schreiben vom 07.03.2019 signalisiert, die Vorschläge zu prüfen und hat das Angebot des Bürgermeisters angenommen, sich vor Ort ein Bild zu machen. Dieser Termin wird Anfang April stattfinden. Über das Ergebnis werden wir informieren.

Bürgerinitiative und die Stadtverwaltung ziehen im Interesse der Bürgerinnen und Bürger an einem Strang. Weitere Unterstützung ist daher notwendig und ausdrücklich erwünscht. Die Unterschriftenlisten liegen im Blumenhaus Kalbas, bei Pension Corina (Imbiss), in der Firma Beuthan Forst-, Garten- und Kommunalgeräte in Ziegelroda und bei Bäckerei Koch in Landgrafroda aus. Wir bitten um ihre Unterstützung!

 

 

Andreas Nette                                                           Horst Bernhardt

Bürgermeister                                                     Ortsbürgermeister Ziegelroda und

Sprecher der Bürgerinitiative L 172

Save the date - Querfurt feiert im Wonnemonat Mai

Im Wonnemonat Mai wird es in Querfurt gleich zwei große Feste geben.

Zum einen wird am 1. Mai ein buntes Bürgerfest unter dem Motto „Wir sind Querfurt“ in der Innenstadt stattfinden, zum anderen wird am 18. Mai zum zweiten Mal das Querfurter Weinbergfest auf dem städtischen Weinberg „St. Bruno“ begangen.

 

Was erwartet Sie am 1. Mai?

Nach einem Gottesdienst um 10 Uhr auf dem Kirchplan und einem Auftritt des Fanfarenzuges wird das Bürgerfest um 11 Uhr offiziell durch den Bürgermeister Andreas Nette und die Stadträte eröffnet.

Auf dem Entenplan werden sich die Feuerwehren mit Technik und interessanten Vorführungen präsentieren, auf dem Markt erwarten Sie zahlreiche Informationsstände und ein tolles kulturelles Programm. Rund um die Stadtkirche wird es viele Angebote und Attraktionen des Kirchspiels Querfurt geben und auf dem Dreieck präsentieren sich zahlreiche Querfurter Vereine.

Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt, so dass alle, von Jung bis Alt, am 1. Mai in Querfurt bis zum Abend feiern können.

Nähere Informationen zu den beiden Festen erhalten Sie in Kürze.

Foto zur Meldung: Save the date - Querfurt feiert im Wonnemonat Mai
Foto: Wir sind Querfurt!

Antrag aus Schülerparlament aufgenommen

Bereits im Winter hatten wir über das Projekt „Pimp your town“ berichtet. Das Schülerparlament des Querfurter Gymnasiums hatte unter anderem einen Antrag von Amon Desperade, Jason Längrich, Gina Julia Sommer und Lucia Kuhnt angenommen. Die Schüler hatten vorgeschlagen, dass in der Innenstadt mehr Bänke aufgestellt werden sollten. Gina Julia Sommer, Enkelin von Reiner Popp, hatte das Thema auch an ihren Großvater herangetragen, der sich sofort der Sache annahm und bei der Heilpädagogischen Hilfe Querfurt e.V. nachfragte, ob sie Parkbänke bauen könnten. Zugleich setzte er sich mit Bürgermeister Andreas Nette in Verbindung und erklärte sich bereit, eine Bank zu sponsern. Andreas Nette nahm die Idee und das Angebot gern an und so konnte die Bank von Reiner Popp bereits im Januar auf dem Spielplatz am Kirchplan installiert werden. Das Beispiel von Reiner Popp machte Schule und so konnte schon am 11. Februar die zweite Bank im Stadtgebiet aufgestellt werden. Lothar Riese, Geschäftsführer der PNVG Merseburg-Querfurt und Stadtratsvorsitzender, stand Pate für die Bank, die seither am Querneufer zwischen Roßplatz und Braunstraße in der Nähe der Bushaltestelle steht und zum Verweilen einlädt.

„Diese Bank wird nicht die Letzte sein,“ sagte Andreas Nette bei der offiziellen Einweihung. „Wir haben bereits zwei weitere Sponsoren und hoffen natürlich, dass sich noch mehr Querfurter bereiterklären, sich an der Aktion zu beteiligen.“ Im Beisein der ersten Bankstifter Reiner Popp und Lothar Riese sowie der Geschäftsführerin der Heilpädagogischen Hilfe Querfurt e.V., Nicole Rotzsch, bedankte sich Andreas Nette bei Daniel Orlitz, Niederlassungsleiter der TSR Recycling GmbH & Co.KG, und bei Franziska Hempel, Geschäftsführerin der Gewerbehof Hempel GbR, die die nächsten Bänke sponsern.

Auch Gina Julia Sommer und Lucia Kuhnt nahmen an der offiziellen Einweihung teil und freuten sich, dass der Antrag, den sie im Herbst ins Schülerparlament einbrachten, so schnell in die Tat umgesetzt wurde. „Das Projekt hat uns wirklich etwas gebracht. Nicht nur, dass wir einen besseren Einblick in die politischen Vorgänge bekommen haben, wir haben vor allem auch gemerkt, dass wir etwas bewegen können,“ sagten die beiden Schülerinnen. Und ein neues Projekt ist auch schon gefunden. Die beiden möchten sich dafür einsetzen, dass das Kino auf der Burg nicht nur im August stattfindet sondern auch zu anderen Zeiten. Wir dürfen gespannt sein, wann wir wieder von den engagierten jungen Frauen hören werden.

Foto zur Meldung: Antrag aus Schülerparlament aufgenommen
Foto: Sponsoren und Initiatoren der Aktion "Mehr Bänke für Querfurt"

Alten Druck an Stadt übergeben

Peter Mehls, Nachfahre der Inhaber der alten Querfurter Musikschule, die früher einmal in den Räumen des späteren Kinderkrankenhauses (Hinter dem Wehr) ansässig war, hat dem Bürgermeister einen alten Druck für den Festsaal übergeben. Bürgermeister Andreas Nette nahm das Geschenk gern entgegen. Der Druck zeigt den westlichen Teil der heutigen Prof.-Voigt-Straße sowie die Burg mit dem Burgberg. Untertitelt ist er mit „Schloss Querfurt – Geburtsstätte des heiligen Bruno“ und wurde vermutlich um das Jahr 1900 erstellt.

Andreas Nette dankte Herrn Mehls dafür, dass er das Bild an die Stadt weitergegeben hat. „Es bereichert die Sammlung der Stadt Querfurt und hat im Festsaal des Rathauses einen würdigen Platz gefunden.“

Foto zur Meldung: Alten Druck an Stadt übergeben
Foto: Andreas Nette und Peter Mehls vor dem Druck des "Schlosses Querfurt"

Aus dem Bauausschuss berichtet...

Am 28. Februar trat der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau und Umwelt zu seiner ersten Sitzung im neuen Jahr zusammen. Auf der Tagesordnung standen neben Beschlüssen zu Bebauungsplänen auch überplanmäßige Ausgaben und Auftragsvergaben. So beschäftigte sich der Ausschuss zunächst mit dem Bebauungsplan des Sondergebietes „Lebensmittelmarkt und Busbahnhof“ sowie Parkplatz in Querfurt.

Die öffentlichen und privaten Belange wurden unter- und gegeneinander abgewogen und in einer Stellungnahme für das Sondergebiet “Lebensmittelmarkt und Busbahnhof“ sowie Parkplatz in Querfurt gewürdigt bzw. berücksichtigt. In seinem Beschluss befürwortete und billigte der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau und Umwelt den vorhabenbezogenen Bebauungsplan Sondergebiet „Lebensmittelmarkt und Busbahnhof“ sowie Parkplatz in Querfurt. Nach Beschluss im Stadtrat am 28.03.2019 wird Bürgermeister beauftragt, die Genehmigung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes beim Bauordnungsamt des Landkreises zu beantragen und nach Genehmigung bekannt zu machen. Mit der Bekanntmachung tritt der vorhabenbezogene Bebauungsplan dann in Kraft.

Das gleiche Prozedere vollzogen die Stadträte und berufenen Bürger im Anschluss mit dem Bebauungsplan „Siedlung-Süd“ in Lodersleben. Auch hier wurden zunächst die Belange abgewogen bevor der Bebauungsplan befürwortet und gebilligt wurde. Hintergrund ist die Vermarktung der städtischen Grundstücke zur Wohnbebauung. Problematisch stellt sich bislang die Stellungnahme des Landes dar, welche eine Genehmigung solcher Vorhaben nur in zentralen Orten wie Querfurt vorsieht. Bürgermeister Andreas Nette wird daher zusammen mit Ortsbürgermeister Horst Fabich in einem Termin beim zuständigen Ministerium die Argumente der Stadt für eine positive landesplanerische Stellungnahme vortragen, damit der B-Plan für die Siedlung Süd genehmigungsfähig ist. Der Bürgermeister erklärte in der Sitzung, dass dieser B-Plan ein Signal für die Ortsteile sei, diese insbesondere für die Ansiedlung junger Familien, attraktiv zu machen.

Einen weiteren Beschluss für Schmon fasste der Ausschuss mit einem Vorratsbeschluss für die Vergabe des Auftrages für den Abbruch der ehemaligen Kita in Niederschon. Nach Jahren waren für den Abriss die Fördermittel in Höhe von 80.801 € im November endlich bewilligt worden. Nun kann das Gebäude in den nächsten Wochen abgerissen werden.

Auch der Vergabe von Bauleistungen für den 2. Bauabschnitt des grundhaften Ausbaus der Gehweganlage im Wasserweg in Querfurt stimmten die Abgeordneten zu. Die Gehweganlage im Bereich zwischen Thaldorfer Winkel und August-Bebel-Straße befindet sich in einem schlechten baulichen Zustand, geprägt von Fehlstellen und Absenkungen im Gehwegplatten- und Pflasterbereich. Es ist geplant, den Gehweg mit Betonsteinpflaster/Herbstlaub sowie überfahrbar auszubauen. Die voraussichtlichen Kosten von ca. 75.000 € werden aus den vorzeitig abgelösten Ausgleichsbeträgen im Rahmen der Altstadtsanierung finanziert.

Foto zur Meldung: Aus dem Bauausschuss berichtet...
Foto: Stadt Querfurt

Nordic-Walking-Kurs

Es ist wieder soweit! Der TSV`90 Querfurt e.V. hält für alle Interessenten ein neues Nordic-Walking-Angebot bereit. Dieses geht über 10 Wochen und findet vom 01.April bis 17.Juni 2019 statt. Trainiert wird immer montags von 18 Uhr bis ca. 19:30 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz Kartoffelhaus Querfurt. Geleitet wird der Kurs von Christine Wendlandt, die die Übungsleiter B-Lizenz mit Schwerpunkt „Prävention für Herz-Kreislauf“ besitzt. Der Kurs wird von den Krankenkassen anerkannt. Die Teilnehmer erhalten von ihr die fachkundige Anleitung und zum Verleih die speziellen Stöcke.

 

Die Anmeldung erfolgt unter Telefon 034771-25276 direkt bei Christine Wendlandt. Die Kursgebühr beträgt 60,00 €.

 

Foto zur Meldung: Nordic-Walking-Kurs
Foto: Nordic-Walking-Kurs

Nächste Samstagsöffnung am 6. April 2019

Die nächste Samstagsöffnung des Einwohnermeldeamtes findet am

6. April 2019 von 9 - 11 Uhr

statt.

In der Woche gelten die üblichen Öffnungszeiten des Einwohnermeldeamtes und der Stadtverwaltung.

Foto zur Meldung: Nächste Samstagsöffnung am 6. April 2019
Foto: Stadt Querfurt

Hingeschaut - Der Querfurter Stadtrat informiert!

Kommunalpolitik - und das kann man nicht oft genug sagen, findet direkt vor Ort, vor der eigenen Haustür statt. Denn bereits der Bürgersteig, das Schulgebäude, das Schwimmbad bis hin zur Müllabfuhr sind kommunale Angelegenheiten.

 

Bürgerinnen und Bürger stehen in der Kommunalverfassung von Sachsen-Anhalt der Wertung nach noch vor Gemeinde(Stadt-)rat und Bürgermeister. Damit wird zum Ausdruck gebracht, dass die Institutionen für den Bürger da sind und nicht umgekehrt. Die Zukunft einer Stadt bastelt man nicht so nebenbei. Wo Chancen sind, gibt es zumeist auch Risiken. Erfolgreiche Kommunalpolik im Allgemeinen und der Umgang mit dem Haushalt im Besonderen setzt einen langen Atem und entsprechendes Fachwissen voraus.

 

Nirgendwo sind Wählerinnen und Wähler besser in der Lage, wirklich „ihre“ Kandidatinnen und Kandidaten zu bestimmen und sie dann auch zu kontrollieren. Oft kennen sie ihre Vertreterinnen und Vertreter persönlich. Fraktionszwänge und Parteikalkül spielen in guten Kommunalparlamenten keine Rolle. Sachverstand und Besonnenheit entscheiden.

 

In den nachfolgenden Ausgaben "Hingeschaut" informieren die Querfurter Stadträtinnen und Stadträte über Ihre Arbeit und möchten damit die Bürgerinnen und Bürger aufrufen, sich an der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 als Wähler und/oder Kandidaten zu beteiligen.

 

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019.

 

 

Foto zur Meldung: Hingeschaut - Der Querfurter Stadtrat informiert!
Foto: Stadt Querfurt

sags uns einfach

Fotos
 
Filmburg Querfurt

Filmburg Querfurt

 
Städtischer Weinberg

Weinberg "St. Bruno"

 
Stadtbad

Stadtbad

 
Saale-Unstrut-Tourismus

Saale-Unstrut-Tourismus