Startseite  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz
 
     +++  Aktuelle Besuchsregeln der Stadtverwaltung  +++     
034771-6010
Link verschicken   Drucken
 

Stadt Querfurt

www.querfurt.de


Veranstaltungen


10.09.​2020
11:00 Uhr
Bundesweiter Warntag
Der bundesweite Warntag findet erstmals am 10. September 2020 statt und wird ab dann jährlich an ... [mehr]
 
03.10.​2020
10:00 Uhr
Hoffest des Obsthofes Müller
Der Obsthof Müller lädt auch in diesem Jahr wieder zum großen Hoffest ein. Es erwartet Sie ... [mehr]
 
03.10.​2020
Spielberger Herbstfest
Die Spielberger Pfingstburschen 1971 e.V. laden herzlich zum Spielberger Herbstfest ein. Das ... [mehr]
 
05.12.​2020 bis
06.12.​2020
16:00 Uhr
16. Thaldorfer Adventsmarkt
Die Thaldorfer Pfingstburschen laden zum 16. Adventsmarkt auf dem Festplatz am Braunsbrunnen ... [mehr]
 
31.12.​2020
20:00 Uhr
Silvestertanz in Spielberg
Ab 20 Uhr wird in Spielberg ins neue Jahr getanzt. Der Eintritt ist frei! [mehr]
 

Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Coronavirus – aktuelle Informationen zur Situation im Saalekreis

Wöchentliches Update zu Fallzahlen und aktuellen Meldungen

 

Die Fallzahlen werden nunmehr wöchentlich, immer mittwochs aktualisiert.

 

Stand: 05.08.2020, 13:30 Uhr

im Landkreis Saalekreis

 

Aktuelle Fallzahlen

Bestätigte positive Fälle im Saalekreis: 143 (Vorwoche: 142)

davon wieder gesund: 135
Registrierte Kontaktpersonen und Verdachtsfälle: 5.613

- derzeit in Quarantäne: 9
- derzeit in Betreuung: 1

aus Quarantäne/Betreuung entlassen: 1.102

Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Virus-Infektion: 7

 

Weitere Informationen:

 

 

Verordnung: Die Landesregierung hat am 30.06.2020 die „Siebte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt" beschlossen. Diese Verordnung tritt am 2. Juli 2020 in Kraft. Gleichzeitig tritt die Sechste SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vorn 26. Mai 2020 (GVB1. LSA S. 256) außer Kraft.

Die Verordnung finden Sie auch auf unserer Internetseite unter https://www.saalekreis.de/de/Verordnungen-corona.html

 

Corona-Hotline:

Die Hotline des Gesundheitsamtes für Fragen zum Thema Coronavirus ist erreichbar von Montag bis Freitag zwischen 09:00 – 12:00 Uhr, unter 03461 40-2727.

 

Außerhalb dieser Zeiten wenden Sie sich bitte bei allgemeinen Fragen an das Info-Telefon des Landesamtes für Verbraucherschutz (0391 2564-222).


Bei dringendem medizinischem Handlungsbedarf wenden Sie sich bitte telefonisch an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst (116 117).


Reiserückkehrer melden sich bitte aufgrund der geltenden Quarantäne-Verordnung beim Gesundheitsamt und können bereits ihre Daten in einer Selbstauskunft (erkrankte Personen oder Kontaktpersonen) ausfüllen und per E-Mail an senden.

 

Darüber hinaus bleiben die üblichen Melde- und Informationswege weiterhin bestehen (Leitstelle, Rettungsdienst,…).

 

>>> Chronologische Zusammenfassung der Veröffentlichungen zur Corona-Krise im Saalekreis

 

>>> Unterstützungsangebote der Städte und Gemeinden zur Versorgung der Menschen

 

Weitergehende Informationen erhalten Sie unter

www.rki.de, www.bzga.de und www.verbraucherschutz.sachsen-anhalt.de

 

Häufig gestellte Fragen beantwortet das RKI unter: FAQ RKI
oder die BZgA in Form von kurzen Videos unter: FAQ BzGA

 

Foto zur Meldung: Coronavirus – aktuelle Informationen zur Situation im Saalekreis
Foto: Landkreis Saalekreis

Ab 06.08.2020 wieder regelmäßig Allgemeine Soziale Beratung

Sie haben Schwierigkeiten mit Ämtern und Behörden oder befinden sich in einer persönlichen Notlage? Seit Oktober 2018 bietet der Caritas Regionalverband Halle e.V. auch in Querfurt „Allgemeine Soziale Beratung“ an.


Hierbei handelt es sich um ein kostenloses und vertrauliches Beratungsangebot zu verschiedenen Themenbereichen. Gern können Sie unsere Hilfe bei Fragen zu Leistungsansprüchen (z.B. ALG II, Kindergeld, Rente usw.), Wohnraumproblemen, zur Unterstützung im Alter und bei Krankheit oder bei anderen allgemeinen Alltagsproblemen in Anspruch nehmen.

 

Die Beratungen erfolgt donnerstags von 9  Uhr bis 14 Uhr, in den Räumen des Katholischen Pfarramts „ St. Bruno-von-Querfurt“, Johannes - Schlaf - Str. 6 in Querfurt. Aufgrund der Einschränkungen durch Corona bitten wir um eine Terminvereinbarung via Telefon oder Mail einen Termin, um Wartezeiten zu vermeiden.

 

Ansprechpartnerin vor Ort ist Frau Sandra Wingert. Telefonisch erreichen Sie uns unter 03461-249626 oder per E-Mail: . Gerne können Sie auch unsere online–Beratung nutzen: www.caritas-halle.de.

 

Foto zur Meldung: Ab 06.08.2020 wieder regelmäßig Allgemeine Soziale Beratung
Foto: Caritas

Samstagsöffnung des Einwohnermeldeamtes

Die nächste Samstagsöffnung des Einwohnermeldeamtes findet

 

am 05. September 2020

in der Zeit von 09:00 - 11:00 Uhr statt.

 

Bitte vereinbaren Sie, um Warteschlangen zu vermeiden, vorab einen Termin unter Tel.: 034771-60133 oder 60148 bzw. per Mail und beachten Sie die aktuellen Besuchsregeln der Stadtverwaltung.

 

 

Foto zur Meldung: Samstagsöffnung des Einwohnermeldeamtes
Foto: Stadt Querfurt

Straßensperrungen im Stadtgebiet

Derzeit gesperrt:

 

Sitzenstraße:

bis voraussichtlich 31.08.2020

wegen grundhaftem Ausbau des Gehweges; der Ausbau erfolgt in 3 Bauabschnitten; die Zufahrt zur Kita "Käthe Kollwitz" ist über die gesamte Bauzeit hinweg möglich.

 

Hinterm Wehr:

bis voraussichtlich 31.08.2020

wegen grundhaftem Ausbau des Gehweges wird der Straßenbereich werktags von 06:30 Uhr - 16:30 Uhr voll gesperrt. Für diesen Zeitraum gilt im Bereich der Straße Hinterm Wehr auch Parkverbot.

 

Durchgang Westtoranlage:

bis voraussichtlich 01.10.2020

wegen Verlegung der Ver- und Entsorgungsleitungen auf dem Gebiet der Burg Querfurt

 

Kleine Straße im OT Gatterstädt:

bis voraussichtlich 31.10.2020

wegen Kanalbaumaßnahmen

Umleitung führt über die Mittelgasse

 

Parkplatz vor dem Burggelände

(2 Parkstellflächen für Behinderte sind nutzbar, der Fußgängerverkehr sowie die Zufahrt sind möglich)

 

 

Foto zur Meldung: Straßensperrungen im Stadtgebiet
Foto: Bildquelle: Pixabay

Vollsperrung Querfurt Busbahnhof

Ab 01.08.2020 beginnen umfangreiche Bauarbeiten im Bereich des Busbahnhofes Querfurt. Dieser kann ab diesem Zeitpunkt ca. 1 Jahr nicht mehr befahren werden. Als Ersatz werden in der Merseburger Straße zusätzliche Haltestellen eingerichtet (siehe Skizze).

 

Die Fahrpläne der Linien 312, 700 – 709, 728 sowie die Stadtverkehre A, B und C wurden entsprechend angepasst.

Für Fahrgäste aus den Orten um Querfurt ändert sich zwischen dem 01.08.2020 und 26.08.2020 im Prinzip nichts: Sie fahren zu den gewohnten Zeiten nach Querfurt…


In Querfurt wird der Busbahnhof nicht angefahren…
Steigen Sie an der nächsten Ihnen genehmen Haltestelle aus…
Die Rückfahrtzeiten finden Sie auf der gegenüberliegenden Straßenseite am Aushang, lesen Sie dort den Fahrplan!

Die geänderten Fahrpläne finden Sie auf der Homepage der PNVG unter dem Link >>Fahrpläne, oder direkt unter www.mdv.de, sowie dem elektronischen Auskunftssystem „INSA“.
 

In den neuen Fahrplanbüchern, die ab 27.08.2020 gelten, sind ebenfalls alle Änderungen enthalten (Erscheinungstermin Mitte August).

 

Sollten Sie weitere Fragen haben…rufen Sie einfach an: PNVG MQ    034771/ 22002!

 

Foto zur Meldung: Vollsperrung Querfurt Busbahnhof
Foto: Personennahverkehrsgesellschaft Merseburg-Querfurt mbH

Aktuelle Besuchsregeln der Stadtverwaltung

Sehr  geehrte Damen und Herren,

 

aufgrund der nach wie vor anhaltenden Corona-Pandemie bitten wir Sie, für Ihren Besuch bei der Stadtverwaltung Querfurt Folgendes zu beachten:

 

Bei Symptomen wie Husten, Fieber oder Halsschmerzen bitten wir, auf den Besuch bei der Stadtverwaltung  zu verzichten und Ihr Anliegen telefonisch oder zu klären!

 

Bei persönlichem Erscheinen bitten wir:

 

1. um vorherige Terminvereinbarung bei nachfolgenden Sachgebieten, um Warteschlangen zu vermeiden:

 

Meldewesen:                             

034771/60133 bzw.  034771/60148      

 

Personenstandswesen:           

034771/60132

 

Friedhofsverwaltung:              

034771/60170

 

Gewerbe/allg. Ordnungsrecht: 

034771/60134

 

Stadtkasse:                               

034771/60123 bzw. 034771/60124

 

2. auf Begleitung von weiteren Personen zu verzichten, es sei denn, es ist unabdingbar (Minderjährige), 
 

3. sich im Foyer bzw. Eingangsbereich die Hände zu desinfizieren,
 

4. das Abstandsgebot von 1,50 m zu anderen Bürgern einzuhalten, 
 

5. die Hust- und Nies-Etikette zu beachten!
 
Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird empfohlen.
 
 
Vielen Dank
 
Andreas Nette
Bürgermeister

Foto zur Meldung: Aktuelle Besuchsregeln der Stadtverwaltung
Foto: Aktuelle Besuchsregeln der Stadtverwaltung

15. FESTIVAL WOMEN IN JAZZ – ein Festival unter den Bedingungen der COVID – 19 Pandemie

Vom 29. August bis zum 9. September 2020 wird das 15. Festival WOMEN IN JAZZ In Halle und im Saalekreis mit einem attraktiven Festivalangebot nachgeholt. Zwölf Konzerte, ein Jazz – Gottesdienst, zwei Stadtrundgänge und der SWH – SAALEJAZZ sind vorbereitet. Konzerte mit Jazzmusikerinnen aus Europa und Südamerika prägen das Festival. Das Versprechen des Festivals auf internationalen Spitzenjazz wird nicht nur durch die Chilenische Saxofonistin Melissa Aldana, die brasilianische Sängerin Viviane De Farias und die kubanische Violinistin & Sängerin Yilian Canizares dokumentiert, sondern auch über die Mitwirkung der norwegischen Sängerin Silje Nergaard, der polnischen Jazzbassistin Kinga Glyk, der in St. Petersburg geborenen Pianistin Lora Kostina, der deutschen Jazzpianistin Julia Hülsmann sowie der Sängerin Pascal von Wroblewsky. Ein Teil des Festivals ist der NEXT JAZZ GENERATION gewidmet und präsentiert die ukrainische Saxofonistin Olga Almechenko und ihr multinational zusammen gesetztes Quartet, die außergewöhnliche Cellistin Marie Spaemann aus Wien, die Pianistin und Sängerin CATT und die beiden Sängerinnen Cansu Tanrikulu (Türkei) und Mia Knop Jacobsen (Dänemark), die gemeinsam mit der Pianistin Julia Hülsmann in außergewöhnlicher Art und Weise lyrische Bilder und Klangwelten entstehen lassen. Hier ordnet sich auch die Mitwirkung des Landesjungendjazzorchester Sachsen-Anhalt ein. Auch ein Ensemble, dessen musikalische Wurzeln in Halle liegen, wird zum Festival zu erleben sein. Katharina Debus & SLIXS (DE) gelten als eine der innovativsten a capella Gruppen Europas. Das Festival eröffnet die dänische Jazz- und Kirchenmusikerin Janne Mark, in einem gemeinsamen Konzert mit der Gruppe Malou in der Pauluskirche.   

 

Natürlich ist unser Festivalkonzept unter dem Aspekt einer höchstmöglichen Sicherheit des Publikums und der Künstlerinnen unter den Bedingungen der CONVID - 19 Pandemie entstanden. Um dies zu gewährleisten, mussten neue Veranstaltungsorte gefunden werden, die den gegenwärtigen Abstandsregeln entsprechen. Aus diesem Grund werden drei Konzerte in Halle und zwei Konzerte im Saalekreis als Open - Air - Konzerte durchgeführt. Weitere Veranstaltungsorte sind das Biozentrum, die Konzerthalle Ulrichskirche und die Georg-Friedrich-Händel Halle.

 

Die Genehmigung zur Durchführung der geplanten Konzerte des Festivals liegt vor. Alle Konzertbesucher sind gebeten, die geltenden Hygieneregeln zu beachten. Dies betrifft die Abstandshaltung und das Tragen des Mund-Nasenschutzes am Veranstaltungsort sowie die Abgabe eines Gesundheitsbogens. Auf den Sitzplätzen, die paarweise angeordnet sind, kann die Maske während der Konzerte abgesetzt werden.

 

Es gibt noch Tickets. Allerdings ausschließlich über unsere Webseite www.womeninjazz.de

Der Vorverkauf startet wieder am 6. Juli 2020. Alle bereits erworbenen Tickets für die im Anhang ausgewiesenen Festivalveranstaltungen behalten unabhängig von dem, auf dem Ticket benannten Veranstaltungsort, ihre Gültigkeit. Bitte unbedingt die neuen Festivalorte beachten!

 

Die Freude Jazzkonzerte wieder live und gemeinsam zu erleben, wird die Angst vor dem CONVID-19 hoffentlich überdecken und uns ein Stück Normalität in einer ungewöhnlichen Zeit zurückbringen.

Freuen wir uns auf viele spannende Festivalerlebnisse.

 

Ihr

Ulf Herden

Geschäftsführer

WOMEN IN JAZZ gGmbH

COVID- 19 – Informationen des Bürgermeisters

Stand: 01.07.2020, 14:30 Uhr


Corona-Pandemie - Information des Bürgermeisters
7. SARS-CoV-2 Eindämmungsverordnung

 

Sehr geehrte Querfurterinnen, sehr geehrte Querfurter,

 

das Land Sachsen-Anhalt war das erste Bundesland, welches eine regionalisierte Pandemiebekämpfung in Abhängigkeit der Infektionszahlen angeregt hat. Nachdem die Infektionszahlen weiter zurückgingen, hat das Landeskabinett am 19.05.2020 den sogenannten „Sachsen-Anhalt Plan“ verabschiedet, welcher schrittweise weitere Lockerungen vorsieht. Mit der am 30. Juni 2020 vom Landeskabinett beschlossenen 7. Eindämmungsverordnung wurden weitere Lockerungen für die Bevölkerung präzisiert. Die neue Verordnung ist ab dem 02. Juli 2020 in Kraft.


Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes in Geschäften oder dem ÖPNV sowie die Einhaltung des Abstandsgebots und der Hygienevorschriften bleiben dabei auch weiterhin fundamentaler Bestandteil.


Fachkundig organisierte Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Bestattungen sind nun mit bis zu 250 Personen unter Auflagen wieder möglich, ab dem 29. August 2020 auch wieder mit bis zu 500 Personen, so dass die Einschulungsfeiern stattfinden können. In diesem Zusammenhang können die Gemeinschaftseinrichtungen, Kultur- und Vereinshäuser sowie Clubräume in den Sportstätten der Stadt Querfurt wieder im ursprünglichen Rahmen und unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln genutzt werden.  Einrichtungen, die über einen Saal verfügen, können entsprechend § 2 der Verordnung für private Feiern bis 50 Personen genutzt werden. Die Nutzung ist vorab von der Stadt Querfurt zu genehmigen. Wird die Personenzahl (50) überschritten, ist die Veranstaltung fachkundig zu organisieren und zusätzlich ein Konzept, welches die Einhaltung der aktuellen hygienischen Empfehlungen versichert, zu erstellen und vorzuhalten.

 

Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern bleiben zunächst bis 31.10.2020 verboten. Andere organisierte Veranstaltungen im Freien können, sofern sie die Auflagen, wie z.B. Einlasskontrollen, nur 1 Person auf 10 qm, Führen einer Anwesenheitsliste, erfüllen, mit bis zu 1.000 Personen durchgeführt werden.

 

Das bisherige Gebot, sich mit nicht mehr als 10 Personen zusammenzufinden, gilt nunmehr als Empfehlung. Möglichst sollte es sich dabei nur um Angehörige aus maximal zwei Hausständen oder nahe Verwandte sowie deren Ehe- und Lebenspartner handeln.

 

Auch bezüglich der Sportstätten ist gemäß  § 8 der 7. Eindämmungsverordnung das Abstandsgebot weiterhin einzuhalten, soweit die Sportart dies zulässt. Damit sind Kontaktsportarten wieder erlaubt, werden allerdings ebenfalls auf eine Personenzahl von 50 Teilnehmern begrenzt. Die Hygieneanforderungen, insbesondere im Hinblick auf die Reinigung und Desinfektion von Sportgeräten gilt weiter. Sportliche Wettkämpfe sind nach Vorlage und Genehmigung eines Hygienekonzeptes durch das Gesundheitsamt des Landkreises wieder möglich. Für die städtischen Sportstätten ist die Nutzung der Sanitär-, Umkleide- und Clubräume unter Einhaltung der Verordnungsbestimmungen wieder gestattet.

 

Mit der neuen Verfügung werden, nach den Kitas und Grundschulen, auch alle weiterführenden Schulen nach den Sommerferien in den Regelbetrieb zurückkehren.  

 

Die klare Mehrheit der Querfurter hat sich seit Beginn der Pandemie umsichtig verhalten und ist ihr vernünftig begegnet. Sie haben damit Sinn für das Gemeinwohl und für Solidarität gezeigt. Umso mehr bitte ich Sie gerade jetzt, in der Zeit der weitreichenden Lockerungen, wachsam zu bleiben und sich auch weiter an die Regeln und Empfehlungen zu halten, damit wir keinen Rückschlag erleiden und die Beschränkungen wieder verschärft werden müssen. Das wäre vor allem für unsere Wirtschaft fatal! Ich danke daher Ihnen allen für Ihr Verständnis. Unser Motto „Wir sind Querfurt!“ bekommt so eine ganz neue Qualität. Behalten Sie sich Ihre Zuversicht und Ihren Optimismus. Es kommt auch eine Zeit nach Corona!

 

Ihr

 

Andreas Nette
Bürgermeister

 

 

P.S.:  Alle wichtigen Verordnungen, Pressemitteilungen und Formulare finden Sie auch weiterhin unter Downloads auf dieser Seite. Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir sie tagesaktuell an dieser Stelle veröffentlichen. Außerdem finden Sie Informationen auf der Internetseite des Landkreises unter www.saalekreis.de bzw. auf den Internetseiten der jeweiligen Landesbehörden. Empfehlenswert sind auch die Hinweise des Robert-Koch-Institutes, welche Sie unter www.rki.de abrufen können.

 

Foto zur Meldung: COVID- 19 – Informationen des Bürgermeisters
Foto: Stadt Querfurt

Kauft in unserer Innenstadt! – Querfurter Unternehmen unterstützen

Besonders hart trafen die verordneten Schließungen im Zusammenhang mit der Eindämmung des Corona-Virus die Querfurter Einzelhändler. Seit dem 20. April können sie ihre Verkaufstätigkeit wieder aufnehmen.


Querfurt ist in der glücklichen Situation in der Innenstadt noch das ein oder andere Ladengeschäft zu haben. Allen Inhabern und Angestellten möchte ich unsere ausdrückliche Solidarität zum Ausdruck bringen und kann nur an alle Querfurter appellieren, einmal mehr auf den Einkauf bei einem Onlineversand zu verzichten und das nötige Paar Schuhe, das neue Kleid, den Ersatz für die alte Waschmaschine, die Frühlingsdeko, Geschenkartikel, vielleicht das neue Fahrrad oder die Gardine für das Fenster bei unseren Händlern zu erwerben. 


Genauso verhält es sich mit unseren Handwerkern, Gastronomen und Unternehmern. Viele von Ihnen sind auf staatliche Hilfen angewiesen, um die Krise zu überstehen und auch sie verdienen unsere Unterstützung.


Der Gewerbeverein hatte vor einigen Jahren einmal den Aufruf gestartet „Kauft in unserer Innenstadt, damit sie eine Zukunft hat!“ Dieser Appell gilt aktuell umso mehr.

 

Ihr
Andreas Nette
Bürgermeister
 

Foto zur Meldung: Kauft in unserer Innenstadt! – Querfurter Unternehmen unterstützen
Foto: Logo - Kauft in unserer Innenstadt

COVID-19 - Fragen, Antworten und Hilfsangebote

Stand: 02.06.2020  16:00 Uhr

 

An dieser Stelle erhalten Sie eine Reihe von Informations- und Unterstützungsangeboten des Landes Sachsen-Anhalt und des Bundes. Die Folgen der Corona-Krise betreffen alle Bereiche des Wirtschaftslebens, daher stellen wir hier Instrumentarien, Angebote sowie "Antworten auf häufig gestellte Fragen" online:


Einen Überblick über die bisher bestehenden Hilfen erhalten Sie hier.

 

 

Entschädigung für erwerbstätige Sorgeberechtigte

 

 

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales informiert über Hilfen für erwerbstätige Sorgeberechtigte, die wegen der Betreuung ihrer Kinder vorübergehend nicht arbeiten können.
Alle Fragen, Antworten und Informationen finden Sie hier.

 

 

Wirtschaftsförderung und mitz unterstützen lokale Händler

 

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Saalekreis und das Merseburger Innovations- und Technologiezentrum (mitz) möchten den Betrieben in der Region unter die Arme greifen.
Mit der Aktion „Heimatshoppen statt Hamstern“ werden die Bürger dazu aufgerufen, die Unternehmen durch lokale Einkäufe von zu Hause aus zu unterstützen.
Es wird deshalb nach Unternehmen gesucht, die ihre Produkte und Dienstleistungen, gleich welcher Art, zum Abholen bereitstellen oder einen Lieferservice anbieten.
Der Landkreis Saalekreis und das mitz möchten eine Sammlung dieser Händler für alle Branchen erstellen, die dann online übersichtlich und sortiert nach Dienstleistung und Sortiment für jedermann verfügbar sein wird.
Nähere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des Landkreises.


 

Land gewährt Soforthilfe für Künstler


Die kleine und besonders anfällige Kunst-und Kulturszene des Landes leidet in besonderem Umfang unter den Folgen der COVID-19 Pandemie und den damit verbundenen Absagen praktisch aller Veranstaltungen. Die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur hat daher verschiedene Maßnahmen zur Unterstützung der Kunst-und Kulturszene auf den Weg gebracht.  Weitere Informationen finden Sie hier.

 


Fragen und Antworten zum Thema Kurzarbeit


Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) stellt einen Fragen-Antwort-Katalog zum Thema Kurzarbeit bereit.


Für Unternehmen aus Sachsen-Anhalt hat das Wirtschaftsministerium eine zentrale Anlaufstelle eingerichtet. Die Telefon-Hotline ist unter 0391 / 567 4750 werktags zwischen 08:30 Uhr und 16:00 Uhr erreichbar, um betroffene Firmen über bestehende Unterstützungsangebote zu informieren.


Die Investitionsbank des Landes Sachsen-Anhalt berät Unternehmen zu monetären Fragen sowie speziell zu Fördermitteln bei Liquiditätsengpässen. Weitere Hinweise können Sie der IB-Website entnehmen: https://www.ib-sachsen-anhalt.de/coronavirus-informationen-fuer-unternehmen.


Über die Bürgschaftsbank bzw. Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt BB / MBG stehen kleinen und mittleren Unternehmen Bürgschaften für Hausbankkredite oder Beteiligungskapital zur Verfügung: https://www.bb-mbg.de/index.php/aktuelles/item/294-corona-finanzierungshilfen-fuer-betroffene-unternehmen


Die KfW nutzt ihr bestehendes Kreditportfolio für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler, um diese bei der Bewältigung der Corona-Krise zu unterstützen. Ergänzende Angaben und ein Überblick über die einzelnen Kreditprogramme sind abrufbar unter: https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html


Darüber hinaus sind die folgenden Anlaufstellen zu benennen, welche Firmen über die verschiedenen Unterstützungskanäle informieren und weiterführende Hinweise geben:

 

IHK Magdeburg:
https://www.magdeburg.ihk.de/international/laender-und-brancheninformationen-channel/top-themen/corona-virus/coronavirus-ihk-hotline-4729474

 

Handwerkskammer Magdeburg:
https://www.hwk-magdeburg.de/artikel/coronavirus-was-betriebsinhaber-wissen-muessen-16,0,5628.html

 

IHK Halle:
Hotline: 0345 2126100
https://www.halle.ihk.de/mini-startseiten/informationen-zum-coronavirus/hilfe-fuer-unternehmen


Handwerkskammer Halle:
Hotline: 0345 2999-221
https://hwkhalle.de/corona/

 

DEHOGA – Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.:
https://www.dehoga-bundesverband.de/presse-news/aktuelles/dehoga-informiert-coronavirus/

 

 

Wichtige Telefonnummern:

 

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

 

Einheitliche Behördennummer: 115

 

Unabhängige Patientenberatung: 0800 011 77 22

 

Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums: 030 346 465 100

 

Info-Telefon Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt: 0391 256 422 2

 

Bürgertelefon Saalekreis: 03461 402 727

 

 

 

Foto zur Meldung: COVID-19 - Fragen, Antworten und Hilfsangebote
Foto: Quelle: pixabay

Achtung: Änderung der Termine für Biotonnenreinigung

Laut Information des Umweltamtes des Landkreises Saalekreis  ändern sich in den nachfolgenden Orten die Termine für die Reinigung der Biotonnen:


Leimbach, Lodersleben, Gatterstädt, Farnstädt, Alberstedt, Schraplau, Esperstedt, Döcklitz, Kuckenburg, Obhausen:

 

Alte Termine:  17.04.2020 und 17.09.2020
 

Neue Termine: 30.04. 2020 und 01.10.2020

 

Alle betroffenen Biotonnen-Besitzer werden darum gebeten, ihre Tonnen zu den angegebenen Ersatzterminen nach draußen zu stellen.

 

Foto zur Meldung: Achtung: Änderung der Termine für Biotonnenreinigung
Foto: Landkreis Saalekreis

Teile des Vitzenburger Parks aus Sicherheitsgründen gesperrt

Die langanhaltende Trockenheit des letzten Sommers zeigte auch im Vitzenburger Park ihre Spuren. Auf Grund der daraus resultierenden Gefahren bleiben Teile des Parks gesperrt. Sicherheit geht vor! 

 

Die Arbeiten im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht, auch an anderen städtischen Baumbeständen, dauern weiter an.

Foto zur Meldung: Teile des Vitzenburger Parks aus Sicherheitsgründen gesperrt
Foto: Park Vitzenburg

sags uns einfach

Veranstaltungen
 
Fotos
 
Filmburg Querfurt

Filmburg Querfurt

 
Städtischer Weinberg

Weinberg "St. Bruno"

 
Stadtbad

Stadtbad

 
Saale-Unstrut-Tourismus

Saale-Unstrut-Tourismus