Startseite  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz
 
Link verschicken   Drucken
 

Stadt Querfurt

www.querfurt.de


Veranstaltungen


30.05.​2019
11:00 Uhr
Männertagsfeier in Landgrafroda
Landgrafroda feiert... PDF laden [mehr]
 
30.05.​2019 bis
02.06.​2019
Countryfest Obhausen
Die Linedancer laden ein: PDF laden [mehr]
 
07.06.​2019
17:00 Uhr
Pfingsten in Thaldorf
Festzelt- und Platzbetrieb ab 20 Uhr Auftakt der Festtage der Thaldorfer Pfingstburschen im ... [mehr]
 
08.06.​2019
09:00 Uhr
Bürgerkönigsschießen in Lodersleben
Der Loderslebener Schützenverein sucht den Bürgerkönig. PDF laden [mehr]
 
08.06.​2019
14:00 Uhr
Pfingsten in Thaldorf
14 Uhr Kaffee und Kuchen am Braunsbrunnen, Unterhaltung am Nachmittag mit "Ritter Event- und ... [mehr]
 
09.06.​2019
07:00 Uhr
Pfingsten in Thaldorf
7 Uhr Ständchenblasen für die Thaldorfer und ihre Gäste mit original tschechischer ... [mehr]
 
09.06.​2019
Pfingsten in Ziegelroda
Tanzveranstaltung mit Heikos Musikkiste [mehr]
 
10.06.​2019
11:00 Uhr
Pfingsten in Thaldorf
11 Uhr Musikalischer Frühschoppen am Braunsbrunnen mit "Ritter Event- und Medientechnik" und der ... [mehr]
 
12.06.​2019
10:30 Uhr
Knoblauchmittwoch in Thaldorf
Der heimliche Querfurter Feiertag ist der Knoblauchmittwoch. Die Thaldorfer Pfingstburschen ... [mehr]
 
15.06.​2019 bis
16.06.​2019
13:00 Uhr
Schalmeienfest 2019 in Landgrafroda
Die Schalmeienkapelle Landgrafroda feiert ihr 40-jähriges Bestehen! PDF laden [mehr]
 
29.06.​2019
09:00 Uhr
Sportfest auf dem Sportplatz Gatterstädt
Sportfest des Gatterstädteer SV 52 [mehr]
 
29.06.​2019
14:00 Uhr
Chorfest des Saalekreises
Das Chorfest des Saalekreises findet in diesem Jahr in den Historischen Kuranlagen der Goethestadt ... [mehr]
 
17.07.​2019
18:00 Uhr
Orgelkonzert in der Dorfkirche Leimbach
Im Rahmen des Jubiläums 50 Jahre Dorffest in Leimbach findet das Orgelkonzert statt. [mehr]
 
26.07.​2019 bis
28.07.​2019
55. Heimatfest in Ziegelroda
Freitag ab 20 Uhr Disco mit DJ Manuel und Bauer Heiko Samstag 13 Uhr Umzug mit allen ... [mehr]
 
11.08.​2019
15:00 Uhr
Musikalisches Picknick
Am letzten Sonntag der Sommerferien findet traditionell das musikalische Picknick des ... [mehr]
 
23.08.​2019
21:00 Uhr
Sommerkino im Stadtbad
Sommerkino im Stadtbad! Am Vorabend des 24. 24-Stunden-Schwimmens! [mehr]
 
07.09.​2019
85. Jahre Feuerwehr Ziegelroda
In Kürze erfahren Sie mehr... [mehr]
 
21.09.​2019
09:30 Uhr
23. Querfurter Bauernmarkt
Bauernmarkt, Weindorf und Klosterstraßenfest – ein Wochenende voller Lebensfreude in ... [mehr]
 
19.10.​2019
17:00 Uhr
Oktoberfest in Ziegelroda
DJ Manuel mit Spiel und Vielem mehr [mehr]
 
30.11.​2019
Advent im Park
Der Gatterstädter Heimatverein veranstaltet seinen traditionellen Advent im Park. [mehr]
 
07.12.​2019
14:00 Uhr
Weihnachtskonzert der Burgmusikschule
Die Burgmusikschule bietet zwei Weihnachtskonzerte an. Die Karten können kurz zuvor erworben ... [mehr]
 
07.12.​2019
17:00 Uhr
Weihnachtskonzert der Burgmusikschule
Die Burgmusikschule bietet zwei Weihnachtskonzerte an. Die Karten können kurz zuvor erworben ... [mehr]
 
07.12.​2019 bis
08.12.​2019
15. Thaldorfer Adventsmarkt
Zum 15. Mal laden die Thaldorfer Pfingstburschen auf dem Festplatz am Braunsbrunnen zum ... [mehr]
 
15.12.​2019
16:00 Uhr
Bigband-Weihnachtskonzert
Die Bigband der Burgmusikschule veranstaltet traditionell am 3. Adventssonntag ihr ... [mehr]
 
20.12.​2019 bis
22.12.​2019
Querfurter Weihnachtszauber
Der 15. Querfurter Weihnachtszauber findet auch in diesem Jahr wieder auf dem Gebiet der Querfurter ... [mehr]
 
01.01.​2020
09:00 Uhr
Katerpokal
Auf der Kegelbahn in Gatterstädt wird der Katerpokal an Neujahr ausgetragen. [mehr]
 
16.05.​2020
14:00 Uhr
3. Querfurter Weinbergfest
Am 16. Mai wird zum dritten Mal das Weinbergfest auf dem städtischen Weinberg „St. Bruno“ ... [mehr]
 

Fotoalben



Gastroangebote


30.05.​2019 bis
30.05.​2019
11:00 Uhr
Landgrafroda feiert... PDF laden [mehr]
 
30.05.​2019 bis
02.06.​2019
Die Linedancer laden ein: PDF laden [mehr]
 
07.06.​2019 bis
07.06.​2019
17:00 Uhr
Festzelt- und Platzbetrieb ab 20 Uhr Auftakt der Festtage der Thaldorfer Pfingstburschen im ... [mehr]
 
08.06.​2019 bis
08.06.​2019
14:00 Uhr
14 Uhr Kaffee und Kuchen am Braunsbrunnen, Unterhaltung am Nachmittag mit "Ritter Event- und ... [mehr]
 
09.06.​2019 bis
09.06.​2019
07:00 Uhr
7 Uhr Ständchenblasen für die Thaldorfer und ihre Gäste mit original tschechischer ... [mehr]
 
10.06.​2019 bis
10.06.​2019
11:00 Uhr
11 Uhr Musikalischer Frühschoppen am Braunsbrunnen mit "Ritter Event- und Medientechnik" und der ... [mehr]
 
12.06.​2019 bis
12.06.​2019
10:30 Uhr
Der heimliche Querfurter Feiertag ist der Knoblauchmittwoch. Die Thaldorfer Pfingstburschen ... [mehr]
 
26.07.​2019 bis
28.07.​2019
Freitag ab 20 Uhr Disco mit DJ Manuel und Bauer Heiko Samstag 13 Uhr Umzug mit allen ... [mehr]
 
07.09.​2019 bis
07.09.​2019
In Kürze erfahren Sie mehr... [mehr]
 
21.09.​2019 bis
21.09.​2019
09:30 Uhr
Bauernmarkt, Weindorf und Klosterstraßenfest – ein Wochenende voller Lebensfreude in ... [mehr]
 
19.10.​2019 bis
19.10.​2019
17:00 Uhr
DJ Manuel mit Spiel und Vielem mehr [mehr]
 
07.12.​2019 bis
08.12.​2019
Zum 15. Mal laden die Thaldorfer Pfingstburschen auf dem Festplatz am Braunsbrunnen zum ... [mehr]
 
20.12.​2019 bis
22.12.​2019
Querfurter Weihnachtszauber
Der 15. Querfurter Weihnachtszauber findet auch in diesem Jahr wieder auf dem Gebiet der Querfurter ... [mehr]
 
16.05.​2020 bis
16.05.​2020
14:00 Uhr
Am 16. Mai wird zum dritten Mal das Weinbergfest auf dem städtischen Weinberg „St. Bruno“ ... [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Stadtrat Querfurt - vorläufiges Endergebnis

Das vorläufige Endergebnis der Wahlen zum Stadtrat Querfurt:

 

Wahl des Stadtrates der Stadt Querfurt

Ergebnisse je Bewerber

 
Bewerber/-in Anzahl Stimmen
CDU  
Dr. Matthias Roßner 952
Dr. Egon Hohenberger 234
Markus Voigt 164
Uwe Beuthan 127
Harald Voigt 106
Lutz Haschberger 74
 Dirk Lindeholz 132
Martin Mücke-Freihofer 228
   
AfD  
Rick Heinze 1172
Dr. Hans-Thomas Tillschneider 842
Karola Heinze 105
Tom Rauchfuß 162
Jana Förster 229
Hans-Dieter Förster 114
Daniel Roschk 57
Stephan Becker 61
Ronny Schulze 69
Anja Becker 74
   
Die Linke  
Robert Brix 672
Sybille Altzschner 185
Bernd Brix 403
Bärbel Hannemann 118
Silvan Arndt 245
Caroline Kretzschmar 122
   
SPD  
Lorenz Bracht 308
Hans-Ulrich Walter 802
Horst Bernhardt 128
René Blumentritt 116
Steffen Guse 284
Ralf Prenz 171
Stefan Fiedler 243
   
Grüne  
Alf Ludwig 362
Axel Wondratzek 101
Martin Kistenmacher 45
   

FDP

 
Dipl.-Med. Ulrike Kunert 626
Dr. Reinhard Spilke 148
Steffen Bieda 134
Axel Rosenbusch 409
Gerhard Koch 355
Astrid Hinkeldey 145
 Lothar Franke 289
   
Freie Liste Querfurt  
Hartmut Blödtner 325
Bodo Brückner 649
Horst Fabich 396
Peter Hinkeldey 366
Hartmut Lasse 369
Ingo Lischke 210
Henry Mähne 212
Lothar Riese 664
Thomas Schubert 186
Frank Thieme 97
Olaf Tobisch 435

 

Wahl des Stadtrates der Stadt Querfurt

Vorläufiges Ergebnis je Liste

Ergebnis je Liste
Liste Anzahl Stimmen
CDU 2017
AfD 2885
Die Linke 1745
SPD 2052
Grüne 508
FDP 2106
Freie Liste Querfurt 3909

 

Wahl des Stadtrates der Stadt Querfurt

Vorläufige Verteilung der  Sitze

Verteilung der Sitze

Liste Anzahl Sitze
CDU 4
AfD 5
Die Linke 3
SPD 4
Grüne 1
FDP 4
Freie Liste Querfurt 7

 

Weitere Ergebnisse finden Sie an dieser Stelle in den kommenden Tagen.

 

Straßensperrungen im Stadtgebiet

Vollsperrung vom 28.-29. Mai 2019:

Brücke zwischen Lodersleben und Leimbach

 

Derzeit gesperrt:

 

Vollsperrung Ahornstraße in Querfurt

Verlegen einer Gastrasse

 

Die Anwohnerinformation kann als Download abrufen werden.

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

 

Vollsperrung der K 2271 Ortslage Lodersleben

Brückenbauarbeiten

 

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

 

Parkplatz vor dem Burggelände

(2 Parkstellflächen für Behinderte sind nutzbar, der Fußgängerverkehr sowie die Zufahrt sind möglich)

Foto zur Meldung: Straßensperrungen im Stadtgebiet
Foto: Bildquelle: Pixabay

Stadtverwaltung Querfurt am 27. und 31. Mai geschlossen

Die Stadtverwaltung Querfurt bleibt am 27. und 31. Mai geschlossen. Grund für die Schließung am 27. Mai ist die Durchführung und Nachbereitung der Kommunalwahlen, in die die Mitarbeiter*innen eingebunden sind. Der 31. Mai bleibt als Brückentag nach Christi-Himmelfahrt geschlossen.

Foto zur Meldung: Stadtverwaltung Querfurt am 27. und 31. Mai geschlossen
Foto: Stadt Querfurt

Der neue Stadtanzeiger ist da

Frisch gedruckt wird der Stadtanzeiger des Monats Mai in den nächsten Tagen in Ihrem Briefkasten liegen.

Hier können Sie die Ausgabe schon vorab digital lesen.

Foto zur Meldung: Der neue Stadtanzeiger ist da
Foto: Stadtanzeiger Querfurt

Von Thaldorf geht es wieder über die Burg in die Innenstadt

Die provisorische Wegführung aus Thaldorf über die Westtoranlage der Burg Querfurt in die Innenstadt ist hergestellt und kann ab sofort genutzt werden.

 

 

Foto zur Meldung: Von Thaldorf geht es wieder über die Burg in die Innenstadt
Foto: Weg über den Burgberg Richtung Innenstadt

Landkreis warnt vor unseriösen Haustürgeschäften zur Asbest- und Sperrmüllentsorgung

Der Landkreis verzeichnet seit Ende letzten Jahres vermehrt illegale Asbestablagerungen. Wurden 2018 insgesamt 24 Tonnen des gefährlichen Baumaterials gefunden, beläuft sich die Menge von Januar bis Mai 2019 schon auf 41 Tonnen. Vor diesem Hintergrund weist das Umweltamt noch einmal eindringlich darauf hin, keineswegs auf unseriöse Haustürgeschäfte zum Abdecken und Entsorgen von Asbestdächern einzugehen.

Erkennen kann man unseriöse Angebote daran, dass entweder bei Abschluss kein entsprechender Vertrag vorgelegt wird oder der Preis für die Dienstleistung so gering ist, dass keine Firma kostendeckend dafür arbeiten kann. Wer auf solch ein Angebot eingeht, bei dem meist der Tatbestand der Schwarzarbeit vorliegt und das Asbest sowie Sperrmüll letztlich illegal in der Landschaft entsorgt werden, macht sich strafbar. Das Umweltamt warnt deshalb dringend davor, auf solche Geschäfte einzugehen. Besser ist, sich an eine Fachfirma zu wenden.

Weiterhin gibt es öffentliche Schrott-, Sperrmüll- und Kleidersammlungen. Diese werden mit Zetteln in den Briefkästen abgekündigt.  Man erkennt unseriöse Sammlungen daran, dass keine Adresse des Sammlers auf dem Zettel steht.

Zugleich bittet das Umweltamt um entsprechende Hinweise, wenn unseriöse Angebote unterbreitet werden – dazu zählen auch Autokennzeichen, über die man Betrügern auf die Spur kommt.

Gleiches gilt für öffentliche Sperrmüllsammlungen. Das Mitnehmen jeglicher Gegenstände ist verboten und stellt eine Straftat dar. Und doch durchsuchen unbefugte Personen immer wieder bereitgestellten Sperrmüll mit der Folge, dass wertloser Abfall wahllos im Wohnviertel verteilt wird. Für die Entsorgungsfirma bedeutet das einen erheblichen Mehraufwand und die Verletzungsgefahr für die Mitarbeiter beim Einsammeln steigt. Von daher gilt auch hier, bitte den Sperrmüll frühestens am Vortag der Sammlung ab 16 Uhr vor die Tür stellen. Wer Unbefugte dabei beobachtet, dass diese öffentlich bereitgestellten Sperrmüll bzw. Elektroschrott entwenden oder in Fahrzeuge laden, wendet sich bitte umgehend an Umweltamt oder Polizei. Fotos und Autokennzeichen liefern auch hierbei hilfreiche Ansätze, die dazu beitragen, dass Straftaten nicht folgenlos bleiben und die Umwelt in Zukunft sauber bleibt.

Hinweise nimmt das Umweltamt unter 03461/401412 entgegen.

Foto zur Meldung: Landkreis warnt vor unseriösen Haustürgeschäften zur Asbest- und Sperrmüllentsorgung
Foto: Saalekreis

Kreisweiter Probealarm am 19. Juni 2019

Am 19. Juni 2019, um 15:30 Uhr, werden im Kreisgebiet die Sirenen gleichzeitig einen Heulton aussenden. Neben der Überprüfung der technischen Funktionsfähigkeit dient der Probealarm vor allem dazu, flächendeckend an die Bedeutung des Signals „Warnung der Bevölkerung“ zu erinnern. Es handelt sich dabei um einen auf- und abschwellenden Heulton, der eine Minute lang ertönt und bspw. vor großen Schadenslagen wie Hochwasser, Deichbrüchen oder Chemieunfällen warnt.

In einem Ernstfall ist die Bevölkerung angehalten, u.a. Fenster- und Türen zu schließen, das Radio einzuschalten und sich über die amtlichen Gefahrendurchsagen zu informieren. Dazu dient auch die WarnApp NINA (Notfall-, Informations- und Nachrichten App) für das Smartphone.  Die App kann kostenfrei im iTunes-Store oder Google-Playstore heruntergeladen werden. Mit dieser App können territorial die Einwohner zielgenau gewarnt werden. Sie wird am 19. Juni 2019 auch über den Probealarm im Saalekreis informieren. 

Jedes Jahr ertönt am 3. Mittwoch im Juni, um 15:30 Uhr, im Landkreis ein Probealarm mit dem Sirenensignal „Warnung an die Bevölkerung“.

Neben der „Warnung der Bevölkerung“ gibt es weitere Sirenensignale, die heute allerdings nur noch selten bekannt sind. Eine Übersicht der wichtigsten Sirenensignale ist unter anderem auf www.saalekreis.de zu finden.

Foto zur Meldung: Kreisweiter Probealarm am 19. Juni 2019
Foto: Saalekreis

Nächste Samstagsöffnungen des Einwohnermeldeamtes

Die nächsten Samstagsöffnungen des Einwohnermeldeamtes finden am

25. Mai 2019 von 9 - 11 Uhr

und am

06. Juli 2019 von 9 - 11 Uhr

statt.

 

In der Woche gelten die üblichen Öffnungszeiten des Einwohnermeldeamtes und der Stadtverwaltung.

Foto zur Meldung: Nächste Samstagsöffnungen des Einwohnermeldeamtes
Foto: Stadt Querfurt

Aus dem Stadtrat berichtet

Am 28. März trat der Stadtrat zu seiner ersten Sitzung im neuen Jahr zusammen. Nach dem Bericht des Bürgermeisters, der Vorstellung der Austauschmitarbeiterinnen aus Schweden, sowie der Kriminalstatistik der Stadt, berieten die Stadträte die Beschlussvorlagen, die beispielsweise Punkte wie den Wirtschaftsplan des Stadt Querfurt Abwasserbetriebes oder die Verwaltungskostensatzung beinhalteten.

Auf besonderes Interesse stießen die Punkte 8.5 und 8.6, die sich mit dem Abwägungs- und Satzungsbeschluss zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Sondergebiet "Lebensmittelmarkt und Busbahnhof" sowie Parkplatz in Querfurt befassten. Der Bürgermeister erläuterte dazu den aktuellen Stand und erklärte, dass nach der Beschlussfassung und der Prüfung durch das Bauordnungsamt des Landkreises, der Investor den Bauantrag stellen könne und die Bauarbeiten bereits im 3. Quartal 2019 beginnen könnten. Die Tatsache, dass aus Kostengründen alle Baumaßnahmen (Bau des Supermarktes, des Busbahnhofes und des Parkplatzes in der Friedhofstraße/alte Gärtnerei) gleichzeitig stattfinden, sorgte bei einigen Stadträten für Diskussionen, da die Befürchtung aufkam, dass es Probleme mit fehlenden Parkplätzen geben könnte, zumal eine Bauzeit von rund einem Jahr geplant ist. Bürgermeister Andreas Nette versicherte den Stadträten, dass sich die Verwaltung dieses Problems bewusst ist und selbstverständlich bemüht ist, alternative Parkflächen zu finden. Gespräche dazu hat es bereits gegeben und die Ergebnisse werden veröffentlicht, sobald sie belastbar sind. Den Einwand, dass der Bauträger den Parkplatz auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei am Ende gar nicht bauen würde, konnte Bauamtsleiter Holger Bruchardt ebenso zurückweisen. Die Stadt hat einen Vertrag mit den Investoren geschlossen, der alle Verpflichtungen klar regelt.

Ein zweiter Punkt, welcher der Erläuterung des Bürgermeisters bedurfte, war der Abwägungsbeschluss zum Entwurf des Bebauungsplanes nach § 13 b BauGB "Siedlung-Süd" in Lodersleben sowie der entsprechende Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan. Problematisch ist hierbei weiterhin die Stellungnahme des Landes. Laut dieser ist eine Genehmigung solcher Vorhaben nur in zentralen Orten wie Querfurt zu erteilen (der Stadtanzeiger berichtete bereits in der Ausgabe März). Bürgermeister Andreas Nette wies noch einmal darauf hin, dass er gemeinsam mit dem Loderslebener Ortsbürgermeister Horst Fabich beim zuständigen Ministerium die Argumente der Stadt für eine positive landesplanerische Stellungnahme vortragen will, damit der B-Plan für die Siedlung Süd genehmigungsfähig ist. Leider konnte bislang noch kein Termin im Ministerium erwirkt werden. Daher stellte Andreas Nette in der Stadtratssitzung noch einmal heraus, welch wichtiges Signal dieser B-Plan für die Ortsteile sei, da damit insbesondere die Ansiedlung für junge Familien attraktiv würde. Die Stadträte folgten seiner Begründung und beschlossen die Satzung für den Bebauungsplan.

Da die Stadtratssitzungen öffentlich sind, waren auch dieses Mal einige Zuschauer zugegen. Der Punkt 9 Einwohnerfragestunde wurde genutzt, um nach einer möglichen Straßenreinigung in der Innenstadt zu fragen. Hier erläuterte die Ordnungsamtsleiterin Mareen Helmis noch einmal die Rechte und Pflichten der Anwohner

Wenn Sie auch einmal an einer Stadtratssitzung teilnehmen möchten, können Sie sich hier den Termin und die Tagesordnung der Stadtratssitzungen ansehen.

Foto zur Meldung: Aus dem Stadtrat berichtet
Foto: Stadt Querfurt

Jägerprüfung 2019 im Saalekreis

Der Landkreis Saalekreis als Jagdbehörde teilt mit, dass in diesem Jahr eine Jägerprüfung nach § 15 Abs. 5 Bundesjagdgesetz

 

am 26. Juni 2019 und am 29. Juni 2019

 

durchgeführt wird.

 

Die Prüfungsgebühr beträgt 250 EURO, Antragsformulare sind bei der Behörde erhältlich.

 

Anmeldeschluss ist der 28. Mai 2019.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Teilnehmerzahl auf höchstens 25 Personen beschränkt wird. Bei einer Teilnehmerzahl unter 15 Personen werden die Prüflinge an eine andere Jagdbehörde vermittelt.

 

Für Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Jagdbehörde unter den Telefonnummern: 03461/40 12 19 oder 40 12 37 zur Verfügung.

Foto zur Meldung: Jägerprüfung 2019 im Saalekreis
Foto: Saalekreis

Wasserqualität: Aktuelle Analysewerte liegen vor

MIDEWA bildet Werte im Internet ab / Wasserhärte für Kunden von größtem Interesse / 2018: mehr als 1 400 Proben mit rund 23 000 Parametern

Die aktuellen Qualitätsparameter des Trinkwassers sind jetzt auch auf der Internetseite der MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland mbH veröffentlicht.

„Es handelt sich um einen Ausschnitt aus unserem regelmäßig durchgeführten Untersuchungsprogramm und um Mittelwerte der Analysen aus dem Jahr 2018“, informiert Christine Gronwald, Mitarbeiterin der technischen Abteilung und Expertin für Fragen der Trinkwasserqualität bei der MIDEWA. Das Unternehmen ist per Gesetz dazu verpflichtet, einmal im Jahr die Analyseergebnisse „in geeigneter Form“, wie es heißt, abzubilden.

Im vergangenen Jahr sind im gesamten Versorgungsgebiet rund 23 000 verschiedene Parameter in mehr als 1 400 Trinkwasseranalysen bestimmt worden – ähnlich viele wie in den Vorjahren auch. Die Proben wurden sowohl am Ausgang von Wasserwerken und an den Übergabestellen von der Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz GmbH genommen, als auch unmittelbar im Versorgungsnetz, hier vor allem in öffentlichen Einrichtungen, wie Kindergärten, Schulen, Seniorenheimen und direkt beim Endverbraucher zu Hause. Hinzu kommen Proben der jeweils zuständigen Gesundheitsämter, die zusätzlich zu denen des Wasserversorgers und unabhängig davon genommen werden. „Das gibt uns und vor allem unseren Kunden eine noch größere Sicherheit, dass die Wasserqualität einwandfrei ist und die strengen Vorgaben der bundeseinheitlichen Trinkwasserverordnung eingehalten werden“, sagt Christine Gronwald. „Trinkwasser“, betont die MIDEWA-Expertin, „ist ein Lebensmittel. Deshalb wird auf dessen Güte besonderes Augenmerk gelegt – im Interesse der Verbraucher.“

Den Kunden, weiß Christine Gronwald, würde vor allem die Wasserhärte interessieren. Obwohl es sich dabei streng genommen gar nicht um ein Qualitätskriterium laut Trinkwasserverordnung handelt. „Ob das Wasser härter oder weicher ist, sagt überhaupt nichts über die Güte aus. Daran lässt sich lediglich ablesen, wie hoch der Anteil an gelösten Kalzium- und Magnesiumverbindungen, den klassischen Härtebildnern, im Wasser ist.“ Wichtig sei die Härte allerdings für die Einstellung der Haushaltsgeräte und die Dosierung von Geschirrspül- oder Waschmittel. Hier sollte sich der Kunde gut informieren.

Unabhängig von der Härte des Wassers muss die MIDEWA jederzeit gewährleisten, dass die in der Trinkwasserverordnung definierten Grenzwerte eingehalten werden. „Entscheidend ist, dass die Bakteriologie jederzeit unbedenklich ist, dass wir mit unserem Wasser also keine Krankheitserreger verbreiten“, erläutert Christine Gronwald. Sobald an irgendeiner Stelle Abweichungen von der Trinkwasserverordnung auftreten, gehe man dem selbstverständlich nach, versichert die MIDEWA-Mitarbeiterin. Dann werde eine erneute Probe veranlasst und die Ursache der Abweichung gesucht – so lange, bis das Wasser wieder einwandfrei ist.

Im Übrigen gilt die Trinkwasserverordnung auch für die Hausinstallation des Kunden. Christine Gronwald: „Als Wasserversorger sind wir für die Trinkwasserqualität bis zum Wasserzähler verantwortlich. Was viele nicht wissen: Der Kunde muss selbst dafür Sorge tragen, dass die Qualität bis zum Wasserhahn in Küche und Bad einwandfrei bleibt.“ Wenn zum Beispiel mechanisch wirkende Partikelfilter eingebaut sind, müssen diese regelmäßig gespült oder ausgetauscht werden. Noch ein wichtiger Hinweis: Arbeiten an der Hausinstallation sollten nur Fachbetriebe ausführen, die in das Installateurverzeichnis des Wasserversorgers eingetragen sind. Eine entsprechende Auflistung mit Unternehmen der Region ist, wie die aktuellen Trinkwasserwerte auch, auf der Internetseite der MIDEWA zu finden.

Wer wissen will, wie das Trinkwasser in seinem Ort beschaffen ist, der gelangt über die Startseite der MIDEWA im Internet zu den aktuellen Analysewerten. Durch die Eingabe der Postleitzahl oder des Ortes sowie des Ortsteils landet der Kunde direkt in seiner zuständigen Niederlassung und findet dort unter dem Menüpunkt “Trinkwasserwerte“ die Trinkwasserparameter mit den Jahresmittelwerten von 2018.

 

 

Foto zur Meldung: Wasserqualität: Aktuelle Analysewerte liegen vor
Foto: MIDEWA

Bewerbung um europäische LEADER-Fördermittel ist vom 01.05.2019 bis zum 01.07.2019 möglich!

LEADER ist ein Programm der Europäischen Union und des Landes Sachsen-Anhalt für die Entwicklung im ländlichen Raum. Es ist ein Mitmachprogamm für die Menschen vor Ort und ermöglicht regionale Prozesse aktiv mitzugestalten, Strukturschwächen zu mildern und den Alltag attraktiver zu machen. Begleitet wird LEADER im Burgenlandkreis und dem südlichen Saalekreis von den Landkreisen, den zwei Lokalen Aktionsgruppen (LAGen) Naturpark Saale-Unstrut-Triasland mit der Vorsitzenden Manuela Hartung und Montanregion Sachsen-Anhalt Süd mit dem Vorsitzenden Andy Haugk, sowie deren LEADER-Management unter der Leitung von Steffi Einecke.

 

Derzeit werden durch drei Bewilligungsbehörden des Landes Sachsen-Anhalt (Landesverwaltungsamt, Investitionsbank, Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Süd) die 20 Projekte geprüft, welche im Frühjahr dieses Jahres durch Akteure aus den LEADER-Regionen Naturpark Saale-Unstrut-Triasland und Montanregion Sachsen-Anhalt Süd zur Prüfung der Förderfähigkeit eingereicht wurden. Alle vorhaben waren im Herbst 2018 von den Mitgliedern der beiden Lokalen Aktionsgruppen auf deren Prioritätenlisten gesetzt worden.

 

Auch in diesem Jahr können sich Vorhabenträger mit innovativen Projekten für eine Förderung im LEADER-Programm bewerben, wenn mindestens ein Handlungsfeld der Entwicklungsstrategie erfüllt ist. Außerdem muss das geplante Vorhaben mit den LEADER-relevanten Förderrichtlinien des Landes Sachsen-Anhalt übereinstimmen. Der Maßnahmenbeginn des Projektes darf erst nach Bewilligung durch das Amt erfolgen.

 

Die Förderung wird projektbezogen gewährt und als einmaliger Zuschuss anteilig an den Gesamtkosten nach der Realisierung des Projektes ausgezahlt (Erstattungsprinzip); d. h., die Projekte werden vom Träger vorfinanziert. Die Vorhaben werden in unterschiedlicher Höhe gefördert. Bei kommunalen oder Vereins-Projekten kann der Antragsteller eine Förderung von bis zu 80 Prozent erhalten. Private Antragsteller können eine Förderung von bis zu 50 Prozent erhalten.

 

Über die Jahre hinweg haben eine Vielzahl innovativer Projekte unsere Region touristisch gestärkt, aktuell sind z .B. zu nennen: der Ausbau und die Beschilderung der Rad- und Wanderwege in den einzelnen Verbandsgemeinden, Unterkünfte in Laucha, die Erweiterung einer touristischen Einrichtung in Eckartsberga, die Sanierung der Schlosskapelle in Droyßig, die Gestaltung des Aussichtspunktes Cecilie in Krumpa, eine Mühlensanierung zur Beherbergung von Gästen in Mücheln oder die Innensanierung der Haynsburg zur Nutzung als Museum. Im wirtschaftlichen Bereich wurden diverse Arbeitsplätze mit einer Anteilsfinanzierung unterstützt, so im Bereich Projektbegleitung sowie Heimat- und Traditionspflege. Als investive Maßnahmen sind z. B. die Außenanlagen einer Seniorenwohnanlage in Theissen, die Zufahrt zu einem Campingplatz in Granschütz und ein Aufzug im Ärztehaus Teuchern zu nennen. Die Sanierung von Dorfgemeinschaftshäusern, wie in Taucha und Wendelstein oder die Sanierung von Spielplätzen leisten ihren Beitrag zum aktiven Dorfleben. Verschiedene Kirchen und kirchliche Einrichtungen konnten mit Hilfe der LEADER-Förderung erhalten und saniert werden, so z. B. die Kirche Ostrau, die Kirche Profen sowie die Pfarrhäuser in Saubach und Balgstädt.

 

Planen Sie ein innovatives Projekt? Dann können Sie sich jederzeit mit dem LEADER-Management der LAGen Naturpark Saale-Unstrut-Triasland und Montanregion Sachsen-Anhalt Süd in Verbindung setzen. Wir beraten Sie gern hinsichtlich der Umsetzbarkeit Ihres Projektes. Wenn Sie Ihre Maßnahme im kommenden Jahr realisieren möchten, bewerben Sie sich mit einem Projektdatenbogen direkt bei uns. Diesen und weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.leader-saale-unstrut-elster.de unter der Rubrik Aktuelles. Wir freuen uns auf Sie.

Weiterhin erreichen Sie das LEADER-Management unter:

Finneplan Einecke

Ansprechpartner: Dipl.- Ing. (FH) Steffi Einecke und Antje Rockstroh

Tel. 03 44 65/ 23 99 87oder

per E-Mail: mail@finneplan-einecke.de.

Gerne erwarten wir Ihre Projekte. Sie sind herzlich eingeladen!

Foto zur Meldung: Bewerbung um europäische LEADER-Fördermittel ist vom 01.05.2019 bis zum 01.07.2019 möglich!
Foto: Lokale Aktionsgruppe Saale-Unstrut-Triasland


Filmvorführungen

Sommerkino im Stadtbad
Sommerkino im Stadtbad! Am Vorabend des 24. 24-Stunden-Schwimmens! 23.08.2019 um 21:00 Uhr
 

sags uns einfach

Fotos
 
Filmburg Querfurt

Filmburg Querfurt

 
Städtischer Weinberg

Weinberg "St. Bruno"

 
Stadtbad

Stadtbad

 
Saale-Unstrut-Tourismus

Saale-Unstrut-Tourismus