Startseite  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz
 
Link verschicken   Drucken
 

Neues Löschgruppenfahrzeug für Niederschmon

Stadt Querfurt

Neues Löschgruppenfahrzeug für Niederschmon

Am 22. Juni wurde in Niederschmon gefeiert. Vorzeitig war das neue Löschgruppenfahrzeug (LF 10) aus Ulm abgeholt worden. Eigentlich war die Fertigstellung des Fahrzeuges erst für den Herbst geplant, aber dank der guten Vorarbeiten des Stadt- und des Ortswehrleiters wusste die Firma Magirus, die den Aufbau des LF 10 in Ulm vornahm, genau, was die Niederschmoner Wehr benötigte und was in das Fahrzeug eingebaut werden sollte. Ingo Pache von der Firma Magirus konnte so, gemeinsam mit seinem Kollegen von der Firma MAN Truck & Bus Deutschland, Michael Herrwig, den Empfang des neuen LF 10 bei herrlichem Sommerwetter in Niederschmon miterleben.

Bevor der LF 10 aber gebührend begrüßt werden konnte, nahm der Querfurter Bürgermeister Andreas Nette noch die Ehrungen des Wettkampfes der Kinderfeuerwehren vom Bürgerfest am 1. Mai vor. Zum Bürgerfest musste die Ehrung leider ausfallen, da es zu einem Einsatz kam und große Teile der Querfurter Wehren zum Ernstfall ausrücken mussten. Die kleinen Nachwuchsfeuerwehrmänner und –frauen freuten sich über die Präsente und zeigten stolz ihre Urkunden.

Die Kinderfeuerwehr Niederschmon hatte am Wettbewerb am 1. Mai ebenfalls teilgenommen. Eigentlich waren sie aber noch gar keine offizielle Kinderfeuerwehr. Michael Jahn, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Saalekreis, nutzte den offiziellen Rahmen und übergab die Gründungsurkunde für die Kinderfeuerwehr Niederschmon an deren Leiterin Nicole Schröter. Damit wächst die Familie der Kinderfeuerwehren weiter und mit ihnen der Nachwuchs für die späteren Einsatzabteilungen.

Doch nicht nur Michael Jahn nutzte den feierlichen Rahmen, auch Bürgermeister Andreas Nette nahm das Ereignis zum Anlass, um sich bei der TEHA Group Querfurt , in Person von Jochen Conrad und Jens Hüneburg, zu bedanken. Die TEHA Group war Ende letzten Jahres auf die Stadt Querfurt zugekommen und hatte eine vierstellige Summe für einen guten Zweck in Aussicht gestellt.

Nach dem extrem trockenen Sommer des Jahres 2018 war binnen kurzer Zeit eine entsprechende Verwendung für das Geld gefunden. Zehn Waldbrandrucksäcke und zwei voll bestückte Schlauchtragekörbe im Gesamtwert von 4.218 € konnten für die Querfurter Wehren erstanden werden. Einen dieser Rucksäcke überreichte Andreas Nette gleich an den Ortswehrleiter Ulf Schröter.

Im Anschluss erklärte der Bürgermeister dann, was die Stadt Querfurt dazu bewogen hat, die Anschaffung des LF 10 zu finanzieren und warum 306.992,56 € auch für klamme Stadtkassen gut investiertes Geld sind. „Die Ausstattung unserer Querfurter Wehren hat für die Stadt Querfurt höchste Priorität. Das neue LF 10 steigert die Einsatzmöglichkeiten der Feuerwehr Niederschmon als eine der stärksten in der Stadt Querfurt. Es ist kein Spielzeug sondern ein wichtiger Bestandteil des Brand- und Bevölkerungsschutzes in unserer Stadt. Damit ist diese Anschaffung für uns alle gut angelegtes Geld.“ Insgesamt plant die Stadt Querfurt für die Jahre 2019 und 2020 Investitionen von rund 800.000 Euro für Neuanschaffungen in den Querfurter Wehren. Dazu kommen laufende Aufwendungen von rund 500.000 Euro pro Jahr. Damit nehmen die Feuerwehren, nach den Infrastrukturmaßnahmen, die zweitgrößte Haushaltsposition bei den Investitionen ein. Und noch ein Thema ist für Andreas Nette besonders wichtig, die Sicherheit. Denn ein neues Einsatzfahrzeug erleichtert und beschleunigt nicht nur die Arbeit der Kamerad*innen, die so bei Bränden oder Unfällen besser handeln können, es ist vor allem auch für die freiwilligen Helfer selbst ein Sicherheitsfaktor. „Jedermann kann sich jetzt im Fahrzeug anschnallen, so dass er sicher zum Einsatzort gelangt“, erläuterte der Bürgermeister den etwa einhundert anwesenden Gästen.

Dann endlich war es soweit. Die Niederschmoner Kamerad*innen verabschiedeten sich von ihrem alten „LO“, der ihnen 37 Jahre treu gedient hat und nun den Kamerad*innen in Weißenschirmbach zur Verfügung stehen wird.

Nach dem der LO das Gelände verlassen hatte, öffnete sich, unter Applaus und mit musikalischer Begleitung, das Tor des Feuerwehrdepots und gab einen ersten Blick auf das neue LF 10 frei.

Bevor die Anwesenden sich das Fahrzeug genauer anschauen konnte, erhielten die Kamerad*innen der Feuerwehr Niederschmon von Pfarrer Falko Schilling den Segen sowie einen symbolischen Engel für den neuen LF 10.

 

 

 

 

Foto: Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Niederschmon vor ihrem neuem Löschgruppenfahrzeug

Fotoserien zu der Meldung


Übergabe Löschgruppenfahrzeug für FFW Niederschmon (22.06.2019)

sags uns einfach

Fotos
 
Filmburg Querfurt

Filmburg Querfurt

 
Städtischer Weinberg

Weinberg "St. Bruno"

 
Stadtbad

Stadtbad

 
Saale-Unstrut-Tourismus

Saale-Unstrut-Tourismus