Startseite  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz
 
     +++  Aktuelle Besuchsregeln der Stadtverwaltung  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Impfzentrum in den Startlöchern

Mit den ersten beiden Impfstoff-Lieferungen konnte in den vergangenen Tagen die Mehrheit der Pflegeheime sowie des medizinischen Personals des Carl-von-Basedow-Klinikums versorgt werden. Parallel dazu wurde begonnen, die Mitarbeitenden der ambulanten Pflegedienste zu impfen.

 

Dem Saalekreis steht wie allen anderen Landkreisen und kreisfreien Städten derzeit nur ein gewisses Kontingent an Impfstoff zur Verfügung, welches vom Land Sachsen-Anhalt zugewiesen wird. Aus diesem Grund ist es zwingend erforderlich, die Impfung zunächst nur bestimmten Personengruppen anzubieten. Der Landkreis Saalekreis orientiert sich an den Impfvorgaben des Bundes und des Landes Sachsen-Anhalt, die auf Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) erfolgt sind. Diese sehen vor, dass zuerst Risikopatientinnen und -patienten und Risikogruppen gegen Covid-19 geimpft werden. Dazu zählen Bewohnende und Beschäftigte in Alten- und Pflegeeinrichtungen, Menschen über 80 Jahre, das Personal in medizinischen Einrichtungen, das einem besonders hohem Ansteckungsrisiko ausgesetzt ist oder besonders gefährdete Personen versorgt, unter anderem auch Mitarbeitende im zahnärztlichen und zahnmedizinischen Bereich sowie das Personal in der ambulanten Altenpflege.

 

Im nächsten Schritt soll das Impfzentrum des Saalekreises mit ersten Impfungen beginnen. Der Start ist für den 11. Januar 2021 vorgesehen. Am Samstag, 9. Januar 2021 ist vorab ein interner Probelauf geplant. Mit der Versorgung über das Impfzentrum sollen alle weiteren Personen mit höchster Priorität mit Schutzimpfungen versorgt werden.

 

Eine Impfung erfolgt nur, wenn vorab ein Impftermin über die zentrale Telefonhotline 116 117 oder online über www.impfterminservice.de vergeben wurde. Die Vergabe der Termine erfolgt ausschließlich über diesen Service. Der Landkreis empfiehlt, die Terminbuchungen online durchzuführen. Eine Impfung ohne Termin ist derzeit leider nicht möglich.

 

Darüber hinaus wird darum gebeten, dass sich bei der Terminvergabe aktuell nur Personen mit höchster Priorität melden. Sobald diese Gruppe mit Impfungen versorgt ist, wird der Saalekreis einen weiteren Impfaufruf für die nächste Personengruppe starten.

 

Das Impfkonzept des Landkreises sieht in naher Zukunft vor, die Bürgerinnen und Bürger in den Gemeinden vor Ort zu versorgen. Aktuell erfolgen hierzu Abstimmungen mit den Gemeinden. Nähere Informationen werden rechtzeitig bekannt gemacht.

 

Die zentrale Telefonhotline 116 117 bietet zusätzlich einen erweiterten Informations-Service an. Beantwortet werden die Fragen der Menschen rund um Corona-Schutzmaßnahmen und die Corona-Schutzimpfung.

 

Foto: Landkreis Saalekreis

sags uns einfach

Fotos
 
Filmburg Querfurt

Filmburg Querfurt

 
Städtischer Weinberg

Weinberg "St. Bruno"

 
Stadtbad

Stadtbad

 
Saale-Unstrut-Tourismus

Saale-Unstrut-Tourismus